FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Petra Ahrweiler

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Prof. Dr. Petra Ahrweiler (* 20. August 1963 in Hamburg) war vom 27. März 2013 bis Juni 2017 Direktorin und Geschäftsführerin der EA European Academy of Technology and Innovation Assessment GmbH in Ahrweiler (vormals Europäische Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH). Die Professorin für Technologie- und Innovationsmanagement war von den Gesellschaftern der Akademie – dem Land Rheinland-Pfalz und dem Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt – bestellt worden. Die Position war für Sie mit einer Professur im Fachbereich Sozialwissenschaften an der Universität Mainz verbunden. Forschungsschwerpunkte von Petra Ahtrweiler seien die Erforschung von Chancen und Risiken neuer Technologien und die Simulation von Innovationsprozessen in komplexen sozialen Systemen, hieß es, als Ahrweiler die Stelle im Frühjahr 2013 antrat.


Ahrweiler Petra M.jpg
Akademie-Direktorin Ahrweiler und der Qualitätsmanager der Europäischen Akademie, Dr. Detlev Bohle, im Januar 2014

Vita

Petra Ahrweiler ist Tochter von Peter Ahrweiler († 2004), Schauspieler und Chef eines eigenen Theaters in Hamburg; im „Hauptmann von Köpenick“ spielte Peter Ahrweiler an der Seite von Heinz Rühmann den Gefängnisgeistlichen.[1]

Tochter Petra studierte Sozialwissenschaften an der Universität Hamburg und promovierte im Bereich „Science and Technology Studies“ an der Freien Universität Berlin. Seit ihrer Habilitation am Institut für Wissenschafts- und Technikforschung der Universität Bielefeld zum Thema „Innovationsdynamik in Wissensgesellschaften“ war sie Heisenberg-Stipendiatin der Deutschen Forschungsgemeinschaft und lehrte an der Universität Hamburg, bevor sie 2007 nach Dublin wechselte. Dort war sie Professorin für Technologie- und Innovationsmanagement am University College und Direktorin des dortigen Zentrums für Innovationsforschung, das sie gegründet und aufgebaut hat. Von 2008 bis 2012 war Petra Ahrweiler außerdem Gastprofessorin an der Fakultät „Engineering Systems Division“ am Massachusetts Institute of Technology in Boston/USA.

In einer Pressemitteilung der Europäischen Akademie Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH vom 3. April 2013 anlässlich der Bestellung von Petra Ahrweiler zur Direktorin und Geschäftsführerin hieß es:

Die neue Direktorin der Europäischen Akademie bringt langjährige Erfahrung als wissenschaftliche Leiterin internationaler Forschungsprojekte mit: Derzeit koordiniert sie für die Europäische Kommission unter anderem das Projekt „ManETEI“, in dem Strategien für ökomische Auswirkungen neuer Technologien untersucht und verbessert werden sollen. Ahrweiler hat für ihre bisherige Forschungsarbeit zahlreiche Auszeichnungen erhalten und ist Mitglied in verschiedenen Beratungsgremien, in denen es um Technikfolgenabschätzung und gesellschaftliche Auswirkungen neuer Technologien geht; so berät sie unter anderem die Abteilung für Informationsgesellschaft und Medien der Europäischen Kommission (DG INFSO).

In einem Interview mit der Rhein-Zeitung sagte Petra Ahrweiler, ihr Vater habe Ahnenforschung betrieben und dabei herausgefunden, dass ihre Vorfahren tatsächlich aus Ahrweiler stammen.[2]

Videos

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Günther Schmitt: Petra Ahrweiler an der Ahrweiler Akademie – Wenn der Schaffner den Namen ruft, general-anzeiger-bonn.de vom 26. Juni 2016
  2. Quelle: Petra Ochs: Petra Ahrweiler: „Wissenschaft macht keine Politik, sie berät“ - Direktorin hat der EA ein neues Profil gegeben und eine Reihe von EU-Projekten mitgebracht (Interview), in: Rhein-Zeitung vom 15. Januar 2015