FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Petra Hagenau

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Petra Hagenau aus Ahrweiler, Inhaberin des Goldschmiedeateliers Petra Hagenau, wurde im Oktober 2012 mit einer Dankesurkunde des Polizeipräsidiums Koblenz geehrt, weil sie am 27. August 2012 einen Ladendieb entwaffnet hatte. Wilfried Manheller, stellvertretender Dienststellenleiter der Polizeiinspektion Bad Neuenahr-Ahrweiler, übergab der Goldschmiedin die Urkunde.

Die Geschäftsfrau hatte mittags an der Kasse eines Ahrweiler Discounters angestanden, als sie auf ein Gerangel an der Nachbarkasse aufmerksam wurde. Der Filialleiter versuchte dort, einen jugendlichen Ladendieb aufzuhalten, der sich weigerte, seinen Rucksack zu öffnen. Der junge Mann zückte ein Messer, mit dem er den Filialleiter bedrohte. Petra Hagenau forderte den 16-Jährigen auf, ihr das Messer auszuhändigen. Gemeinsam mit dem Filialleiter gelang es dann, dem Täter Messer und Rucksack abzunehmen. Der Jugendliche flüchtete zwar, konnte aber wenig später am Bahnhof Ahrweiler gefasst werden. Wilfried Manheller sagte, in dieser nicht ungefährlichen Situation habe sich Petra Hagenau vorbildlich verhalten. Mit ihrem couragierten Einsatz habe sie zu einem sicheren Zusammenleben in der Stadt beigetragen. Deshalb sei sie auch für den Preis für Zivilcourage des Landes Rheinland-Pfalz vorgeschlagen worden.

Die Rhein-Zeitung berichtete am 12. Oktober 2012:

Die 40-Jährige … erklärte ihr spontanes Eingreifen mit ihrer Erfahrung als Geschäftsfrau, die es gewohnt ist, Menschen schnell einzuschätzen. Aber so mutig ist sie sich gar nicht vorgekommen, und geehrt zu werden, war ihr eigentlich eher unangenehm.

Mediografie