FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Radfahrer- und Fußgängerbrücke am Kaiser-Wilhelm-Park Bad Neuenahr

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Für die Landesgartenschau 2022 in Bad Neuenahr-Ahrweiler ist der Bau einer Radfahrer- und Fußgängerbrücke am Kaiser-Wilhelm-Park Bad Neuenahr geplant. Der Stadtrat Bad Neuenahr-Ahrweiler legte sich im November 2019 auf einen Entwurf für die Bogenbrücke fest. Die 36 Meter lange Konstruktion soll sich mit geschwungenen Geländern in das Erscheinungsbild der übrigen Brücken der Kurstadt, der Landgrafenbrücke, der Casino- und auch der Amseltalbrücke einfügen. Am vorgesehenen Ort soll sich mit dem geplanten gläsernen Kraftwerk ein Kerngelände der Landesgartenschau befinden. Deshalb sollen Besucher als Fußgänger und Radfahrer beide Ahrseiten bequem und barrierefrei erreichen können. Zudem soll die neue Brücke das städtische Radwegenetz ergänzen. Das Brückenbauwerk soll 410.000 Euro kosten. Weil sie über das Radwegeprogramm vom Land mit bis zu 80 Prozent bezuschusst wird, bleiben die Kosten nicht allein bei der auftraggebenden Landesgartenschau Bad Neuenahr-Ahrweiler GmbH hängen.


Ungefährer Standort

Die Karte wird geladen …