FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Scala-Kino Bad Neuenahr

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das im Jahr 1985 im Quellenhof-Center Bad Neuenahr eröffnete Scala-Kino Bad Neuenahr schloss zum 31. Januar 2012. Neben der allgemeinen Kinoflaute ließen sinkende Besucherzahlen keinen gewinnbringenden Betrieb mehr zu. Investitionen in moderne Technik und ins Ambiente des Lichtspielhauses waren unterblieben. Seit das Turm-Kino Ahrweiler geschlossen worden war, war es das einzige Kino im Kreis Ahrweiler. Das Kino verfügte über 132 Sitzplätze im großen und 100 Sitzplätze im kleineren Kinosaal.[1] Das alte Scala-Kino stand vor dem Neubau an gleicher Stelle. Ralf Holl kaufte das Scala-Kino nach seiner Schließung und eröffnete es im Juni 2012 unter dem Namen Kino-Center Rhein-Ahr.


Sonstiges

Betreiber des Kinos war die Kinobetriebe Wunderer GmbH Idstein, die bis 2009 auch das Turm-Kino Ahrweiler betrieben hatte. Der Geschäftsführer des Kinos, Wilfried Wamser, begründete die Schließung mit rückläufigen Gästezahlen. Der Rückgang sei auch auf die zunehmende Verbreitung von Ganztagsschulen zurück zu führen. Aber auch die von den Film-Verleih-Filmen vorgeschriebenen Mindestlaufzeiten seien mitursächlich. Sie hätten dazu geführt, dass Filme im Programm blieben, sie gefloppt waren.

Fußnoten

  1. Quelle: Frieder Bluhm: Im Scala-Kino Bad Neuenahr gehen die Lichter aus, rhein-zeitung.de vom 30. Januar 2012