Schatzkammer Oberwinter e.V.

Aus AW-Wiki

Der Verein Schatzkammer Oberwinter e.V. wurde im Juli 2014 auf Initiative von Francis Asok Punnamparambil und Nisa Punnamparambil-Wolf gegründet. Außer dem Geschwisterpaar gehört Sabine Jüttner dem Vereinsvorstand an. Angeregt durch persönliche Erfahrungen während ihrer Arbeit in Stadtteilinitiativen in Berlin, Frankfurt und in der Kirche entstand bei den Initiatoren die Idee, in Oberwinter eine generationen­über­greifende Begegnungsstätte zu schaffen. Ziel des Vereins ist es, Angebote für Junge und Alte zu schaffen. Zu diesem Zweck mietete der Verein ein ehemaliges Ladenlokal an der Hauptstraße 37 gegenüber der Grundschule Oberwinter angemietet. Mit Hilfe von Spenden wurde es eingerichtet und ausgestattet. „Kooperationen mit kommunalen Akteuren schaffen kreative, interkulturelle und künstlerische Angebote, wie etwa offene Kinder- und Jugendarbeit, Eltern-Kind-Café, Lesungen und Vorträge, Liederabende, u.ä.“, hieß es im Protokoll einer Sitzung des Oberwinterer Ortsbeirats vom 10. Februar 2015. Der Verein strebte die Zusammenarbeit mit dem Jugendbahnhof Remagen, dem evangelischen Jugendkeller und der Grundschule Oberwinter an. Die Angebote des Vereins ollten über Spenden, Mitgliedsbeiträge und Fördermittel finanziert werden.[1]


Schatzkammer-Domizil im Parterre des Gebäudes an der Hauptstraße 37 gegenüber der Grundschule

Standort

Die Karte wird geladen …

Kontakt

E-Mail schatzkammeroberwinter@gmx.de

Mediografie

Weblink

facebook.com: Schatzkammer Oberwinter

Fußnoten

  1. Quelle: Vorstellung des Vereins "Schatzkammer", Oberwinter, remagen-ratsinformation.de