FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Schreinerei Karl Kindler (Niederbreisig)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schreinerei Karl Kindler wurde im Jahr 1875 an der Biergasse in Niederbreisig gegründet. Heute ist Stephan Kindler, Schreinermeister in der fünften Generation, Inhaber des Unternehmens. Neben Möbelbau und Restaurierungsarbeiten konzentriert sich das Unternehmen auf Montage- und Bauschreinerei. Zudem fertigt das Unternehmen Küchen, Fenster und Türen an.


Anschrift

Koblenzer Straße 56 (Bundesstraße 9)

53498 Bad Breisig (Stadtteil Niederbreisig)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Chronik

Johann Kindler (* 1805) war der erste Schreinermeister der Familie Kindler. Allerdings hatten bereits sein Vater und sein Großvater das Schreinerhandwerk erlernt. Johann Kindlers Sohn Anton Kindler erlernte ebenfalls den Tischlerberuf und machte sich bereits im Alter von 27 Jahren selbständig – nämlich im Jahr 1875 an der Schmittgasse. Anton Josef Kindler übernahm den väterlichen Betrieb und zog mit ihm in die Biergasse um. Dort blieb die Schreinerei bis ins Jahr 1998. Anton Josefs Sohn Karl Kindler gab der Firma ihren Namen: Schreinerei Karl Kindler. Um diesen geselligen Mann mit Neigung zur Musik ranken sich bis heute Breisiger Geschichten. Bis ins hohe Alter von 94 Jahren stand er an der Hobelbank und verrichtete noch einfachere Arbeiten. Zu dieser Zeit hatte sein Sohn Herbert Kindler allerdings längst den Betrieb übernommen und die Bandbreite des Dienstleistungsangebots erweitert. Im Jahr 1998 siedelte die Schreinerei Karl Kindler in ein Gebäude an der Koblenzer Straße um. Im Jahr 2005 übernahm Stephan Kindler die Firma.[1]

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Seit 300 Jahren in der Familie - Das Holz-Gen im Blut, general-anzeiger-bonn.de vom 11. August 2015