FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Spielwaren Sauer (Sinzig)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Firma Spielwaren Sauer in Sinzig ist eines der ältesten Familienunternehmen der Stadt.


Spielwaren Sauer.jpg

Anschrift und Standort

Ausdorferstraße 5/Kaiserplatz

53489 Sinzig

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Geschäftsführer

Dirk Sauer, Vorgänger: Horst Sauer

Chronik

Es war im Sommer 1966, als Horst und Lilo Sauer in der Rhein-Zeitung lasen, dass die Buchhandlung Müller an der Ausdorfer Straße 6 (heute Hörakustik Andres (Sinzig)) in Sinzig aus Altersgründen vermietet wurde. Das junge Paar lebte zu dieser Zeit noch im Westerwald. Die Beiden bewarben sich, erfolgreich, liehen sich von Lilos Vater 10.000 Mark und übernahmen im November 1966 den Laden, in dem zu dieser Zeit bereits zwei Verkäuferinnen und ein Lehrling arbeiteten. Im Oktober 1967 wurde Sohn Dirk Sauer geboren, der heutige Geschäftsführer, im Mai 1969 der zweite Sohn Jürgen Sauer. In den frühen 1970ern wurde der 62 Quadratmeter Verkaufsfläche große Laden um ein Spielwarensortiment erweitert. 1977 kaufte Horst Sauer das Haus an der Bachovenstraße 8. Später wurde dieses Haus neben der Sinziger Filiale der Kreissparkasse Ahrweiler viele Jahre lang von der Provinzial-Agentur Klapperich genutzt. Dieses Haus sollte, so der Plan, einem neuen Wohn- und Geschäftshaus weichen. Zwei Tage vor dem geplanten Abriss wurde die Baustelle jedoch aus Denkmalschutzgründen stillgelegt. Eine Sanierung des Hauses war für Horst Sauer jedoch aus finanziellen gründen nicht möglich. Deshalb nahm er von seinem Bauvorhaben Abschied und verkaufte Haus und Grundstück an die Kreissparkasse Ahrweiler.[1]

Weil die Platzprobleme in dem gemieteten Ladenlokal immer drängender wurden, nahmen Horst und Lilo Sauer im Jahr 1980 Kontakt zur Familie Scherzinger auf, die ihr Textilgeschäft an der Ausdorfer Straße zum Kauf anbot. Anfang 1981 übernahmen sie die Immobilie. Innenhof und Garage ließen sie umbauen, so dass ihnen nun 250 Quadratmeter Verkaufsfläche zur Verfügung standen. Nach einem Jahr Bauzeit, am 29. September 1982, wurde das neue Ladenlokal eröffnet. Im Frühjahr 1983 wurde Spielwaren Sauer Mitglied des Spielzeug-Ring-Verbandes. Damit wurde die Ladenfläche erneut zu klein. Zu der Immobilie gehörte jedoch noch eine Halle, die einst als Ballsaal gedient haben soll. Jedes Jahr wurde ein weiteres Stück dieser Halle ins Ladenlokal integriert, bis die Halle 2006 vollständig als Verkaufsfläche genutzt wurde.

Im Jahr 1992 trat Sohn Dirk Sauer in den Betrieb ein. Er hatte zuvor eine dreijährige Ausbildung im damaligen Spar-Markt Stupp an der Ausdorferstraße absolviert und anschließend vier Jahre einen Edeka-Markt in Bonn geleitet. Im Jahr 1997 heiratete er Tanja Sauer, die seitdem ebenfalls in dem Spielwarengeschäft mitarbeit. 2002 wurde Dirk Sauer zweiter Geschäftsführer neben seinem Vater Horst. Als der Kaiserparkplatz gebaut wurde, ist dort ein zusätzlichen Eingang zu dem Spielwarengeschäft geschaffen worden. Nach einem halben Jahr Bauzeit wurde er im Oktober 2006 eröffnet. Nachdem Horst Sauer im Jahr 2012 verstorben war, wurde Sohn Dirk erster Geschäftsführer des Spielwarengeschäfts, das er seitdem zusammen mit seiner Mutter Lilo Sauer führt. 2016 wird Spielwaren Sauer 50 Jahre alt. Neun Auszubildende hatte der Betrieb während dieser Zeit. Daneben waren in dem Laden immer sechs bis sieben Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter beschäftigt.

Video

Weblinks

Fußnoten

  1. Quellen: Chronik von Spielwaren Sauer – Eine Sinziger Institution wird 50 Jahre alt, blick-aktuell.de vom 8. Juni 2016, und spielwaren-sauer.de: Chronik Spielwaren Sauer, gesehen am 11. Juni 2016