FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Tim Kunkel

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Tim Kunkel wurde bei der Jahresversammlung der St. Sebastianus Schützenbruderschaft gegr. 1301 e.V. Sinzig/Rhein im Januar 2014 zum Leutnant Tim Kunkel gewählt.[1]


Vita

Im Gottesdienst am Ostermorgen 2014 empfängt Tim Kunkel das Sakrament der Taufe. „Das ist ein bedeutender Tag in meinem Leben, und ich freue mich sehr darauf“, sagte der zu dieser Zeit 35-Jährige einige Wochen zuvor. Viele seiner Freunde aus der St. Sebastianus Schützenbruderschaft gegr. 1301 e.V. Sinzig/Rhein und der Freiwilligen Feuerwehr Sinzig nähmen an dem Gottesdienst teil, hieß es in einer Pressemitteilung des Bistums Trier, "schließlich habe ich in diesen Vereinen den katholischen Glauben kennen- und schätzen gelernt“, so Kunkel. Bis zu seinem 18. Lebensjahr war er Mitglied der „Zeugen Jehovas“, so wie seine ganze Familie. Nach Verlassen der Religionsgemeinschaft habe er „viele Jahre lang eher nirgendwo hingehört“. Als Mitglied von Schützenverein und Feuerwehr war Kunkel aber immer wieder mal in einem katholischen Gottesdienst. Und so ergab es sich, dass er sich mit den Freunden nach Übungen auch über den Glauben austauschte. 2013 traf Tim Kunkel dann die Entscheidung, sich taufen zu lassen. „Bei den Schützen und vor allem als Feuerwehrmann habe ich einige Situationen erlebt, wo Menschen in schwierigen Lebenslagen der Halt fehlte“, berichtet der Mitarbeiter der Ford-Werke in Köln. Für sich persönlich habe er diesen wichtigen Halt im Glauben gefunden. Schmunzelnd fügt er hinzu: „Mein Vorteil war ja, dass ich als Zeuge Jehovas sehr viel in der Bibel gelesen habe und doch sehr gut kenne.“[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Sankt-Sebastianus-Schützenbruderschaft Sinzig: Berthold Winkens bleibt Brudermeister, general-anzeiger-bonn.de vom 29. Januar 2014
  2. Quelle: In der Gemeinschaft mit Jesus Kraft finden - 19 Frauen und Männer werden im Dom zur Taufe zugelassen, Pressemitteilung des Bistums Trier vom 11. März 2014