Verschönerungsverein Römer-/Waldstraße Glees e.V.

Aus AW-Wiki

Der Verschönerungsverein e.V. wurde am 26. August 1988 gegründet und — 27 Jahre später — im Dezember 2015, wieder aufgelöst. Vereinszwecke waren die Pflege gutnachbarschaftlicher Beziehungen und die Verschönerung des Ortsbildes von Glees.


Chronik

Der Verein wurde am 26. August 1988 in der Kellerbar der Familie Kauth gegründet. Hans-Reinhard Gerch, Gerd Kauth, Reiner Hürter und Helmut Schmittgen bildeten den Gründungsvorstand. Jürgen Marx (†) war viele Jahre lang Vorsitzender des Vereins. Anlässlich der Auflösung des Vereins blickte die Rhein-Zeitung (RZ) zurück:

Es folgten Jahre, in denen der Verein aktiv und mit sozialem Engagement an vielen Stellen im Ort seine Spuren hinterließ. Straßenfeste, Seniorenkaffees und Wanderungen waren bei den Gleesern beliebte, regelmäßige Veranstaltungen, vielfältige Maßnahmen zur Dorfverschönerung wurden durchgeführt, wie zum Beispiel die Ausweisung des Gleeser Wanderwegenetzes, der Ausbau des Verbindungsweges „Et Höllchen“ und die Errichtung von Bänken im Ort. Fast jedes Jahr bedachte der Verein ein Projekt oder eine Gruppe mit einer Spende.[1]

Dann folgten Jahre, in denen das Interesse an dem Verein stark zurückging und in denen es nicht gelang, jüngere Neumitglieder aus der Römer- und der Waldstraße für eine Mitgliedschaft zu gewinnen. „Ohne turnusgemäße Neuwahl eines Vorstandes war die geordnete Auflösung des Vereins aber unausweichlich, wenn die teure Liquidierung durch das zuständige Amtsgericht verhindert werden sollte“, hieß es in dem RZ-Bericht weiter. Bei einer außerordentlichen Mitgliederversammlung im Dezember 2015 im Hotel Waldfrieden am Laacher See votierten die zwölf anwesenden Mitglieder deshalb einstimmig für die Auflösung.

Otmar Scharrenbach und Gerd Kauth wurden von der Versammlung als Liquidatoren bestellt. Sie übernahmen damit die Aufgabe, den Verein in den folgenden 12 Monaten, dem sogenannten Sperrjahr, abzuwickeln. Das Vereinsvermögen werde satzungsgemäß an die Gemeinde Glees übertragen, berichtete die RZ - mit der Vorgabe, es für die Heizungsanlage des Bürgerhauses zu verwenden.

Fußnoten

  1. Quelle: Verschönerungsverein gibt auf: Engagement Wegen fehlenden Interesses löst sich der Verein aus Glees geordnet auf, in: Rhein-Zeitung vom 22. Dezember 2015