FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Wappen der Gemeinde Winnerath

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Winnerath wird im Jahre 1501 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte zum Gebiet von Kurköln und unterstand dem Amt Nürburg. Das Erzstift Köln führte in seinem Wappen ein schwarzes Balkenkreuz in Silber. Schutzpatron der Gemeinde Winnerath ist St. Apollinaris, dem auch die im Ortskern stehende St. Apollinaris-Kapelle Winnerath von 1666 gewidmet ist. Insignien des Heiligen sind Bischofsstab und Keule, die in den beiden unteren Gevierten dargestellt sind. Neben der Kapelle steht eine etwa 300-jährige Ulme, die im ersten Geviert gezeigt wird. Für die bis heute am Ort betriebene Landwirtschaft steht im zweiten Geviert als Symbol die goldene Ähre.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Zur Geschichte von Winnerath, winnerath.de, gesehen am 30. September 2017