FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Weinbrunnen Heimersheim

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Weinbrunnen auf dem Marktplatz Heimersheim stammt aus der Heimersheimer Kunstschmiede Welsch. Der Brunnen war einer der ersten Aufträge des Inhabers Günter Welsch. Welsch brachte die stählernen Reben, aus denen der Brunnen besteht, in Form. Dann wurden sie verzinkt und anschließend anthrazitfarben beschichtet - mit der gleichen Farbe wie die nostalgischen Laternen rund um den Markplatz. Im Winter 1991 nahm Welsch die Feinarbeiten vor, bevor er den Brunnen an seinem Bestimmungsort montierte. Im Oktober 1991 hatten die Arbeiten begonnen, im Frühjahr 1992 waren sie abgeschlossen. Etwa 340 Arbeitsstunden verwendete Welsch auf das 25.000 D-Mark teure Kunstwerk.[1] Die Weinrebe "wächst" aus einem hüfthohen achteckigen Becken aus rotem Kunststein. Aus drei Speiern läuft Wasser aus der Rebe in das Becken. Die Gesamthöhe von Becken und Rebe beträgt etwa 2,50 Meter.


Brunnen Heimersheim.jpg

Standort

Die Karte wird geladen …

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 31. August 2015