FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Yaser Bulcum

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Nach langer Umbauzeit eröffnete Yaser Bulcum (* etwa 1986) am Donnerstag, 15. Dezember 2016, im Gebäude der ehemaligen Kik-Filiale an der Bahnhofstraße die Remagener Markthalle Bulcum. Der General-Anzeiger berichtete anlässlich der Eröffnung über Yaser Bulcum:

Der 39-jährige Deutsch-Türke kennt Remagen aus dem Eff-Eff. Der Vater von zwei Töchtern ist nicht nur in der Römerstadt geboren und dort fest verwurzelt, er hat in Remagen auch sein Berufsleben begonnen. „Auf 20 Quadratmetern“, so berichtet er, „habe ich ein kleines Obst- und Gemüsegeschäft betrieben.“ Das wurde nach und nach größer. Bis schließlich vor einigen Monaten die Chance bestand, die Warenpalette so auszudehnen, wie Yaser Bulcum sich das immer gewünscht hat. Die Discountkette für Textilien, Accessoires und Nonfood, „kik“, verließ ihren Standort am Bahnhof und siedelte sich im frei gewordenen Kaiser´s-Laden an. Bulcum zögerte nicht lange: Er mietete die freigewordenen Flächen an.[1]


Weblink

facebook.com: Yaser Bulcum

Fußnoten

  1. Quelle: Victor Francke: Bessere Versorgung in Remagen: Neues Lebensmittelgeschäft füllt Lücke in Nahversorgung, general-anzeiger-bonn.de vom 4. Januar 2017