FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

5. Februar

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der 5. Februar ...


Todestag

1994: Hermann Joseph Abs stirbt im Alter von 93 Jahren. Lange vorher hatte er das Anrecht erworben, in der alten Oedinger Kirche, der heutigen Friedhofskapelle "St. Gertrudis", beerdigt zu werden.

Jubiläen und Jahrestage

1802: Das Karmeliterkloster Antoniusstein wird aufgehoben.

1982: Als einer der ersten Junggesellenvereine im Kreis Ahrweiler beschließt der Junggesellenverein Liers 1919 e.V., auch Mädchen aufzunehmen. Zwei Mitglieder nehmen das allerdings zum Anlass, den Verein zu verlassen.

Geburts-/Gedenktag

Der 5. Februar ist der Namenstag der Heiligen Agatha, die etwa von 225 bis zu ihrem Märtyrerinnentod um das Jahr 250 in Catania auf Sizilien lebte und die auch im Kreis Ahrweiler verehrt wird. Sie ist Zweitpatronin der Katholischen Pfarrkirche "St. Luzia" in Rech. Deshalb war die Agatha-Winterkirmes einst fest im Terminkalender des kleinen Weinortes verankert. In dem Maße, in dem in Rech das Weinfest und der Lucia-Markt wuchsen, verlor die Winterkirmes jedoch an Bedeutung. Ein weiterer Grund war, dass in die gleiche Zeit häufig Karnevalsveranstaltungen fallen. Damit die Agatha-Kirmes nicht ganz in Vergessenheit gerät, veranstaltete Konrad Schatz vom Weinhaus St. Nepomuk in Rech im Februar 2006 einen Kirmes-Brunch. Mehr als 100 Bürger folgten seiner Einladung zu der Veranstaltung, bei der Maria Schreiner an die heilige Agathe erinnerte. Der Schutzpatronin gegen Feuersbrunst ist außerdem die Kapelle "St. Ludger" und "St. Agatha" in Lückenbach gewidmet. Eine Statue der Heiligen ist dort Bestandteil des Altars.

Weblink

Wikipedia: 5. Februar