FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Christian Havenith

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Christian Havenith (* 1969) betreibt in seinem Wohnort Wassenach ein "Rheinisches Paradiesgärtlein", das von Interessierten besichtigt werden kann - bei den Terminen der "Offenen Gartenpforte" oder nach telefonischer Absprache. Im Jahr 1998 gründete der gelernte Gärtner das Gemüsesortenprojekt Rheinland-Pfalz, das sich rasch zum größten Regionalsortenprojekt Deutschlands entwickelte.


Havenith Christian 28.jpg
Mit Weinkönigin Julia Bertram und Achim Ziss auf der Bundesgartenschau 2011 in Koblenz
Mit Sterne-Koche Hans Stefan Steinheuer
Bundesgartenschau 2011 in Koblenz mit der rheinland-pfälzischen Landwirtschaftsministerin Ulrike Höfken

Anschrift

Auf der Esch 24

56653 Wassenach[1]

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Vita

Auf der Website von Christian Havenith heißt es:

Christian Havenith studierte Biologie bis zum Vordiplom in Bonn, absolvierte danach eine kaufmännische Lehre und machte anschließend an der ehemaligen staatlichen Lehr- und Versuchsanstalt in Walporzheim seine Ausbildung zum Gärtner mit den Schwerpunkten Obstbau und Heil- und Gewürzpflanzen. Er war mehrere Jahre im Garteneinzelhandel tätig. Zusätzlich machte er eine Fortbildung zum Kräuterpädagogen. 2009 gründete er die Firma Die Vielfaltsgärtnerei. Seit 2010 ist er zudem ein von der Gartenakademie Rheinland-Pfalz zertifizierter Pflanzendoktor.[2]

Havenith war/ist stellvertretender Vorsitzender der BUND-Kreisgruppe Ahrweiler und Mitglied des BUND-Landesarbeitskreises Landwirtschaft. Im Frühjahr betreut(e) er die Amphibien-Sammelaktion im Bereich von Schloss Ahrenthal. Zeitweise arbeitete Havenith im Vorstand des Vereins zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt (VEN) mit. Außerdem ist er Gründer des Hornissenschutzprojektes des BUND in Zusammenarbeit mit der Kreisverwaltung Ahrweiler; sein Schwerpunkt war/ist dabei die telefonische Beratung mit Umsiedlung einzelner Nester gemäß Bundesartenschutzverordnung in Ausnahmefällen. 1995/96 betreute er für den Kreis Ahrweiler ein Projekt zur Wildbienenfauna in Weinbergslagen. Er hat Einzelfunde kartiert.

Daneben engagierte er sich im Pfarrgemeinderat der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Peter" Sinzig und er sang im Kirchenchor und in der Singgruppe "tonART" mit.

weitere Bilder

Veröffentlichungen

Mediografie

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: www.swr.de (gesehen am 18. August 2010)
  2. Quelle: vielfalts-gaertnerei.de: Über mich/Kontakt, gesehen am 29. März 2016