FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Dorflinde Brenk

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Brenk - Heinz Grates (22).jpg
Brenk - Heinz Grates (23).jpg

Die Brenker Dorflinde wurde im Jahr 1932 von Michael Schmitz auf dem Grundstück der Familie gepflanzt, auf dem sich auch seine Bäckerei befand. Später übernahm sein im Oktober 1921 geborener Sohn Hermann die Bäckerei. Sein 1933 geborener Bruder Hans „ist davon überzeugt, dass seine damals bevorstehende Geburt der Anlass für die Baumpflanzaktion war“, hieß es am 17. November 2018 in der Rhein-Zeitung (RZ). Heute ist die Gemeinde Brenk Eigentümerin von Grundstück und Baum. Als die Linde etwa im Jahr 1998 auseinander zu brechen drohte, wurde sie mit einem Eisenband gesichert. Peter Schäfer, der einige Jahre zuvor nach Brenk gezogen war, brachte im Herbst 2018 ein hölzernes Infoschild an dem Baum an. „Ortsbürgermeister Christoph Stenz wusste aus Erzählungen, dass man früher nach Festen im Dorf unter der Linde sang und dass sich der Bäcker dann gestört fühlte, weil er ja schon früh aufstehen musste, um in der angrenzenden Backstube seinem Beruf nachzugehen“, berichtete die RZ weiter. Der in der Nähe der Linde wohnende Philipp Mahlberg werde sich künftig um den Baum kümmern.[1]


Standort

Die Karte wird geladen …

Weitere Fotos

Fußnoten

  1. Quelle: Die Brenker Dorflinde sagt nun selbst, wer sie einst gepflanzt hat – Peter Schäfer hat ein Holzschild geschaffen, in: Rhein-Zeitung vom 17. November 2018