FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Else Hirsch

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Else Hirsch (* ca. 1925) aus Remagen wurde am 4. September 2003 mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.[1]


Vita

Else Hirsch engagierte sich ab den 1960er Jahren in verschiedenen Gremien und Organisationen. Anfang der 60er Jahre wurde sie Mitglied der SPD. Von 1965 bis 1969 nahm sie als erste Frau im Rat von Remagen ein Mandat wahr. Auch im Sozialausschuss hat sie sich später eingesetzt. Während ihrer Dienstzeit bei der Bundeswehr in Bad Neuenahr-Ahrweiler war sie im Personalrat aktiv. Darüber war sie insgesamt acht Jahre ehrenamtliche Richterin am Verwaltungsgericht Koblenz. Else Hirsch gehört seit 1976 der Arbeiterwohlfahrt Rheinland/Hessen-Nassau an und übernahm dort ab ca. 1985 Verantwortung im Vorstand. Jede Woche leistete sie zudem ehrenamtlichen Einsatz in der Kleiderstube der AWO, und sie war in der Altenbetreuung aktiv. Für dieses Engagement wurde sie 2001 von der AWO mit der Silbernen Ehrennadel ausgezeichnet. Auch beim Blutspendedienst des DRK war Else Hirsch viele Jahre lang engagiert.

Fußnoten

  1. Quelle: Ehrungen verdienter Bürgerinnen und Bürger, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 2006