FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Geyer-Sprudel Bad Breisig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Lang hatte im Jahr 1912 die Idee, in Niederbreisig nach Thermalwasser zu bohren, Reichsfreiherr Baron Maximilian Geyr zu Schweppenburg das nötige Kleingeld. Als Team erbohrten sie im Jahr 1914 in einer Tiefe von 604,80 Metern die erste Quelle, den Geyr-Sprudel Bad Breisig. Eine 12 Meter hohe Fontäne schoss damals aus dem Bohrloch. Diese Quelle speist heute die Römer-Thermen.


Geyer-Sprudel und erstes Thermalbadehaus in Niederbreisig
Die Förderanlage südlich der Römer-Thermen.

Kennzahlen

Temperatur: 34 Grad Celsius

Schüttung: 70.000 Liter stündlich

Bohrtiefe: 604,80 Meter unter Grund

Anerkennung als Heilquelle: 29. Juni 1927

Weitere Bilder

Siehe auch

Portal "Quellen, Baden, Kuren"

Mediografie

Hans Kleinpass: Die Anfänge des Geyr-Sprudels in Bad Breisig. Am 15. Oktober 1913 erster Erfolg der Tiefbohrung mit Böllerschüssen gefeiert, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1995