FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Hermann Ulrich

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hermann Ulrich (* 9. März 1929) aus Bölingen ist Ehrenmitglied des Männergesangvereins "Bölinger Liederkranz" 1868 e.V.. Viele Jahre hat er auch im Gelsdorfer und im Ringener Kirchenchor gesungen.


Vita

Hermann Ulrich erblickte am 9. März 1929 das Licht der Welt.

Am 11. Oktober 2012 feierten Hermann Ulrich und Ehefrau Klara Ulrich Diamantene Hochzeit - als Eltern von drei Kindern, Großeltern von sieben Enkeln und Urgroßeltern von zwei Urenkeln. Sie kennen sich bereits aus der gemeinsamen Zeit in der Volksschule, denn beide stammen aus Bölingen. Anlässlich der Diamanthochzeit von Hermann und Klara Ulrich berichtete Sissi Melchiors in der Rhein-Zeitung vom 11. Oktober 2012:

Beim Bohnenball in Ringen kamen sich die beiden als junge Leute näher. Hier gab es Berliner, und in einem davon versteckte sich eine Bohne. Hermann kaufte einige Berliner. Ausgerechnet in demjenigen, den er Klara schenkte, fand sich die Bohne. Die Bohnenkönigin musste daraufhin mit ihm tanzen. Und da funkte es.

Nach ihrer Hochzeit übernahmen sie den elterlichen Hof von Hermann Ulrich, wo sie Milchvieh hielten und Rüben und Getreide anbauten. Zur Familie gesellten sich zwei Töchter und ein Sohn. Hermann Ulrich war eine Zeit lang kommunalpolitisch aktiv, 47 Jahre lang sang er im im Bölinger Liederkranz und zudem viele Jahre in den Kirchenchören in Ringen und Gelsdorf.

Im Jahr 2012 hat das Paar sieben Enkel zwischen 13 und 36 Jahren sowie zwei Urenkel.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: General-Anzeiger und Rhein-Zeitung vom 11. Oktober 2012