Jüdisches Bethaus Dernau

Aus AW-Wiki

Beim Ahr-Hochwasser vom 14./15. Juli 2021 reichte das Wasser bis unter die Decke des ersten Stockwerks.
Beim Wiederaufbau nach dem Ahr-Hochwasser vom 14./15. Juli 2021
Das jüdische Bethaus um 1850 - Aquarell von Matthias Bertram

Das ehemalige Bethaus der jüdischen Gemeinde Dernau an der Hauptstraße 19 in Dernau wurde vor 1700 erbaut und später als Wohn- und Geschäftshaus genutzt. Im ersten Obergeschoss befindet sich eine gut erhaltene, reich verzierte Kölner Decke.


Standort[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Chronik[Bearbeiten]

Während des Ahr-Hochwassers vom 14./15. Juli 2021 ist das Gebäude stark beschädigt worden. Seitdem wird es unter Mithilfe des Mobilen Teams Fluthilfe der Jugendbauhütten der Deutschen Stiftung Denkmalschutz denkmalgerecht wiederaufgebaut.[1]

Weitere Fotos[Bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten]

Mediografie[Bearbeiten]

Jugendbauhütte im Ahrtal, wittich.de/Stadtzeitung Bad Neuenahr-Ahrweiler Ausgabe 37/2022

Weblink[Bearbeiten]

kuladig.de: Ehemalige Synagoge Dernau

Fußnoten

  1. Quelle: tag-des-offenen-denkmals.de: Ehemaliges jüdisches Bethaus, gesehen am 9. September 2022