FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Johann Martin Niederée

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Das Heimatmuseum der Stadt Sinzig im Sinziger Schloss widmet dem früh verstorbenen Malertalent Johann Martin Niederée (* 22. November 1830 in Linz am Rhein; † 3. September 1853 in Berlin) ein kleines Kabinett, in dem einige seiner Arbeiten, Portraits und religiöse Motive in Malerei und Zeichnung zu sehen sind. Philipp Niederée aus Linz vermachte der Stadt Sinzig im Jahr 1952 die Niederée-Sammlung von Gemälden, Möbeln, und Skulpturen. Sie bildete seinerzeit den Grundstock des Sinziger Heimatmuseums.


Mediografie

  • 22-jährig starb das große Künstlertalent – Heimatmuseum beherbergt Werke von Johann Martin Niederee aus Linz, in: Hildegard Ginzler: Sinziger Schloss-Geschichten I – Eine Serie der Sinziger Zeitung zum Heimatmuseum Sinzig – März 2002 bis Mai 2005, Sinzig 2005, 96 Seiten, S. 37
  • Andrea Rönz: Johann Martin Niederée (1830-1853), kunst-am-mittelrhein.de vom 12. Oktober 2014

Weblink

Wikipedia: Johann Martin Niederée