FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Jugendraum Kripp

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Jugendraum Kripp im evangelischen Gemeindehaus wurde im Juni 2008 eröffnet. Regine Olef leitete diesen offenen Treff. Das Angebot richtete sich an alle Kinder und Jugendliche ab zwölf Jahren. Im Jahr 2010 wurde ein neuer Jugendtreff im Untergeschoss der Grundschule Kripp hergerichtet. Bürger aus Kripp und Mitglieder des Ortsbeirats Kripp griffen zu Hammer und Säge, Farbe und Pinsel. Auch Jugendliche aus dem Ort betätigen sich als Helfer. Zuvor hatten die Mädchen und Jungen gemeinsam mit Jugendbetreuer Christoph Schäfer und Jugendpfleger Johannes Heibel Ideen entwickelt, wie sie die drei Räume gestalten möchten. Der Jugendhilfeausschuss des Kreises Ahrweiler steuerte 5500 Euro zu dem Projekt bei. Das entsprach 25 Prozent der förderfähigen Gesamtkosten von 22.000 Euro. Nach einer Pause soll der Kinder- und Jugendtreff an der Kripper Grundschule ab Dienstag, 4. Oktober 2016, wiedereröffnet werden. „Die Angebote sind offen und kostenfrei, sodass Kinder ab sechs Jahren den Treff ganz ungezwungen und ohne Anmeldung besuchen können“, berichtete die Rhein-Zeitung am 1. Oktober 2016.


Betreuerin

Maike Kriechel

Öffnungszeiten

an jedem Dienstag in der Zeit von 16 bis 18 Uhr

Sonstiges

Ende 2012 besuchte eine Abordnung der Freien Bürgerliste (FBL) den Jugendraum in der Grundschule. Jugendpflegerin Laura Weber gab den Mandatsträgern einige Wünsche mit auf den Weg, deren Umsetzung nicht viel Geld kosten solle. Der General-Anzeiger berichtete am 10. Januar 2013:

Bedarf bestehe an einem Lederfußball, einer Gardine nebst Gardinenstange, der Reparatur des Fernsehers und des Videorekorders, einer Leinwand oder auch Farbe zur Verschönerung der Wände. Auch wäre es wünschenswert, wenn die sehr helle Beleuchtung regelbar wäre.

Ein wunder Punkt seien außerdem die Toilettenanlagen in der Grundschule.