Kapellenverein Dedenbach e. V.

Aus AW-Wiki

Nachdem das Bistum Trier mitgeteilt hatte, dass keine Zuschüsse mehr gewährt würden, ist am 23. Februar 2015 in der Eifelgoldhalle der Kapellenverein Dedenbach e. V. gegründet worden. Die Idee zur Gründung stammte vom Verwaltungsrat der Pfarrei. Vereinszweck ist die Verschönerung und Erhaltung der St.-Maria-Virgines-Kapelle Dedenbach. Zum Ersten Vorsitzenden wurde Gerhard Michels gewählt, Manfred Meier zu seinem Stellvertreter. Zum Schriftführer wählte die Runde Manfred Rutkowski, seine Stellvertreterin wurde Petra Schmidgen sein. Rainer Breuer und Rosemarie Schmitt übernahmen die Kassenführung, Willi Hammes und Ingrid Holl die Kassenprüfung. Bei der Gründungsversammlung wurde angeregt, dass die Gemeinde die Kapelle in ihr Eigentum übernehmen solle.[1]


Chronik

Nach einem feierlichen Gottesdienst veranstaltete der im Jahr zuvor gegründete Kapellenverein am 2. Juni 2016 erstmals ein Kapellenfest.

Am 17. Juni 2018 wurde in und vor der Kapelle zum zweiten Mal ein Kapellenfest gefeiert. Pater Timotheus Probst zelebrierte in der Kapelle eine Messe, die von Ekaterina Londarenko gesanglich begleitet wurde. Anschließend wurden draußen Gegrilltes und Getränke angeboten. In der Kapelle wurde eine Meditation angeboten, und an einer Stellwand hingen Fotos vom Marien-Heiligtum.

Weblink

gemeinde-dedenbach.de: Kapellenverein Dedenbach

Fußnoten

  1. Quelle: Förderverein für Kapelle in Dedenbach - Neue Gruppe will Geld für Unterhalt und Sanierung sammeln, in: Rhein-Zeitung vom 20. März 2015