FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Bistum Trier

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Bistum Trier umfasst die ehemaligen Regierungsbezirke Trier und Koblenz sowie weite Teile des Saarlandes. Auch die beiden Dekanate im Ahrkreis, also das Dekanat Remagen-Brohltal und das Dekanat Ahr-Eifel, sowie sämtliche katholischen Pfarrgemeinden im Kreis Ahrweiler gehören zum Bistum Trier.


Schild am Eingang zum Generalvikariat des Bistums Trier neben dem Trierer Dom
Blick von Nordwesten auf den Dom

Das Bistum Trier ist die älteste römisch-katholische Diözese Deutschlands und gehört zur Kirchenprovinz Köln. Bischofssitz ist die Stadt Trier mit der Kathedralkirche, dem Trierer Dom. Das Bistum erstreckt sich über die Bundesländer Rheinland-Pfalz und Saarland und die Exklave Kirchen (Sieg). Bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts war Trier Erzbistum und die Trierer Erzbischöfe waren Kurfürsten im Heiligen Römischen Reich. Der amtierende 103. Bischof von Trier ist seit 2009 Stephan Ackermann; er ist Nachfolger von Reinhard Marx, der das Amt von 2002 bis 2007 innehatte.

Bischöfe der Diözese seit der napoleonischen Zeit[1]

2009–heute Stephan Ackermann

2002–2008 Reinhard Marx

1981–2001 Hermann Josef Spital

1967–1980 Bernhard Stein

1951–1966 Matthias Wehr

1922–1951 Franz Rudolf Bornewasser

1881–1921 Michael Felix Korum

1867–1876 Matthias Eberhard

1865–1867 Leopold Pelldram

1842–1864 Wilhelm Arnoldi

1824–1836 Josef von Hommer

1802–1816 Charles Mannay

Geistliche

Liste von Geistlichen

Weitere Bilder

Einrichtungen

Siehe auch

Portal "Kirche & Glaube"

Mediografie

  • Heinz Heinen/Hans Hubert Anton/Winfried Weber (Hrsg.): Im Umbruch der Kulturen – Spätantike und Mittelalter (Veröffentlichung des Bistumsarchivs Trier, Bd. 38), Paulinus Verlag, Trier 2003, ISBN 3-7902-0271-1
  • Bernhard Schneider (Hrsg.): Kirchenreform und Konfessionsstaat – Geschichte des Bistums Trier 1500-1801 (Veröffentlichung des Bistumsarchivs Trier, Bd. 37),Paulinus Verlag, Trier 2010, ISBN 978-3-7902-0273-1
  • Martin Persch/Bernhard Schneider (Hrsg.): Auf dem Weg in die Moderne - Geschichte des Bistums Trier 1802-1880 (Veröffentlichungen des Bistumsarchivs Trier, Bd. 4), Paulinus Verlag, Trier 2002, ISBN 3-7902-0274-6
  • Martin Persch/Bernhard Schneider (Hrsg.): Beharrung und Erneuerung - Geschichte des Bistums Trier 1881-1981 (Veröffentlichungen des Bistumsarchivs Trier, Bd. 39), Paulinus Verlag, Trier 2004, ISBN 3-7902-0275-4
  • Die Bischöfe von Trier seit 1802. Festgabe für Bischof Dr. Hermann Josef Spital zum 70. Geburtstag am 31. Dezember 1995, im Auftrag des Bischöflichen Generalvikariates hrsg. v. Martin Persch u. Michael Embach, Trier: Paulinus Verlag 1996 (Veröffentlichungen des Bistumsarchivs Trier, Bd. 30), ISBN 3-7902-0160-X
  • Roland Ries/Werner Marzi (Hrsg.): Caritas im Bistum Trier - Eine Geschichte des Heilens und Helfens, Kliomedia GmbH Trier 2006, ISBN 10-89890-094-4

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Wikipedia: Liste der Bischöfe von Trier