FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Karl Koll

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
2019 02 10 Karl Koll (12).JPG

Karl Koll aus Ahrbrück (* 18. März 1952 in Adenau) zählt zu den Urgesteinen der Ahrbrücker Kommunalpolitik. Er ist seit mehr als zwei Jahrzehnten Mitglied des Bürgervereins, dessen 2. Vorsitzender er ist, und des Gemeinderates Ahrbrück.


Vita

Karl Koll verbrachte seine Kindheit in Hönningen. Nach einer Lehre im Handwerk machte er seinen Maurermeister und arbeite jahrelange im Handwerk, bevor er in die öffentliche Verwaltung wechselte.

Dort war er bis zu seinem altersbedingtem Ausscheiden aus dem aktiven Dienstverhältnis bei der Gemeindeverwaltung Grafschaft beschäftigt.

Karl Koll ist verheiratet und hat eine erwachsene Tochter und zwei Enkelkinder. Zu seinen weiteren Hobbies zählen die Gartenarbeit, der Gesang sowie die Anhängerschaft zu einem derzeit leider drittklassigem Fußballverein, dem 1. FC Kaiserslautern.

Seit mehreren Jahrzehnten ist er in der Kommunalpolitik tätig. Sein bautechnisches Wissen und die jahrzehntelange Berufserfahrungen sind ein Nutzen bei sämtlichen Bauprojekten, die die Gemeinde Ahrbrück betreffen. Auch für die Kommunalwahl 2019 wurde er als Kandidat für den Gemeinderat Ahrbrück nominiert .[1] 2019 kandidiert er zusätzlich auf einem der hinteren Listenplätze für Kreistag und Verbandsgemeinderat.

Mandate

Fußnoten

  1. Quelle: Bürgerverein stellt Weichen für die Wahl – Auch Vorstand in Ahrbrück neu bestimmt, in: Rhein-Zeitung vom 25. April 2019