Bürgerverein Ahrbrück, Brück, Pützfeld e.V.

Aus AW-Wiki


Die Kandidaten des Bürgervereins für die Kommunalwahl 2019
Die Kandidaten des Bürgervereins von der Kommunalwahl 2014
Die Kandidaten des Bürgervereins vor der Kommunalwahl 2009. Im Hintergrund: die Wallfahrtskapelle „Sancta Maria Immaculata“ Pützfeld.
Die Fraktion des Bürgervereins im Gemeinderat Ahrbrück vor dem Backes in Ahrbrück-Pützfeld: Udo Wieland (von links), Karl Koll, Guido Galle und Rolf Braune
Die Kandidaten des Bürgervereins für die Kommunalwahl 2004

Der Bürgerverein Ahrbrück (BV) ist eine Wählergemeinschaft in Ahrbrück in der Rechtsform eines eingetragenen Vereins. Entstanden ist der BV im Jahr 1989 als Bürgerinitiative im Zuge der Diskussion um den Bestand des Standorts Ahrbrück der Brohl Wellpappe GmbH & Co. KG. Der BV war der Veranstalter der sogenannten „Pro-Wellpappe-Demonstration“.


Chronik

Seit 1989 ist der Bürgerverein im Gemeinderat Ahrbrück vertreten; in drei Legislaturperioden stellte er darüber hinaus auch den Ortsbürgermeister. In der Amtsperiode von 1999 bis 2004 stellte der Bürgerverein die stärkste Fraktion im Gemeinderat Ahrbrück; zusammen mit der SPD verfügte er über die Stimmenmehrheit.

In der Amtsperiode von 1999 bis 2004 hatte der Bürgerverein die stärkste Fraktion im Gemeinderat Ahrbrück; zusammen mit der SPD verfügte er über die Stimmenmehrheit. Der Bürgerverein stellte Bürgermeister und 2. Beigeordneten.

Nach der Kommunalwahl 2004 stellte der Bürgerverein wieder vier Gemeinderatsmitglieder: Helmut Krüger, Karl Koll, Udo Wieland und Hans-Peter Wieland. Bei der Kommunalwahl 2009 erhielt der Bürgerverein 27,64 Prozent der Stimmen und damit vier Sitze im Gemeinderat Ahrbrück, also Fraktionsstatus: Guido Galle (327 Stimmen), Rolf Braune (239), Udo Wieland (190) und Karl Koll (186). Ersatzpersonen: Peter Wieland (168), Claus Kürsten (163), Walter Radermacher (161), Torsten Claesgens (155), Bernd Bojanowski (144), Horst-Dieter Kohn (133), Bernd Wieland (127), Ursula Zavelberg (120), Andreas Hupperich (112), Johannes Abel (110), Jakob Petermeier (108) und Maria Ulrich (92).

Per Mehrheitsbeschluss wählte der Bürgerverein im April 2014 seine Kandidaten für die Wahl des Gemeinderates Ahrbrück im Rahmen der Kommunalwahl 2014. Auf der Liste: Guido Galle (Diplom-Verwaltungswirt), Karl Koll (Technischer Angestellter), Walter Radermacher (Kaufmännischer Angestellter), Udo Wieland (Techniker), Rolf Braune (Rechtsanwalt), Wilfried Kasper (Heilpraktiker), Bernd Wieland (Dipl.-Ing. (FH)), Gerd Radermacher (Fahrdienstleiter DB), Ursula Zavelberg (Küsterin), Walter Kaspers (Maschinenführer), Gabriele Radermacher (Kaufmännische Angestellte), Helmut Krüger (Rentner), Peter Wieland (Angestellter) und Sigrid Koll (Unternehmerin). Der Bürgerverein habe sich als Wahlprogramm mehr Transparenz, Bürgernähe und Bürgerbeteiligung auf die Fahne geschrieben, berichtete die Rhein-Zeitung am 28. April 2014. Die Wählervereinigung wolle die Bürger mehr als bisher in die Entscheidungen auf lokaler Ebene einbinden. Bei der Kommunalwahl 2014 erhielt der Bürgerverein 29,7 Prozent der Stimmen und damit vier Sitze im Gemeinderat Ahrbrück, also Fraktionsstatus: Guido Galle (414 Stimmen), Karl Koll (299), Wilfried Kasper (284) und Udo Wieland (226). Wilfried Kasper war Bürgermeisterkandidat des Bürgervereins.

Seit 2016 stellt der Bürgerverein mit Walter Radermacher den Ortsbürgermeister.

Im April 2019 wurden als Kandidaten für den im Rahmen der Kommunalwahl 2019 zu wählenden Gemeinderat Ahrbrück nominiert: Guido Galle, Walter Radermacher (Bürgermeister ist wieder Kandidat für den Posten des Ortschefs), Karl Koll, Jürgen Berzen, Christian Keuler, Raphael Krüger, Ben Kalbfuss, Bernd Wieland, Carmen Höß und Gerd Radermacher. Bei der während der gleichen Versammlung durchgeführten Vorstandswahl wurden die Amtsinhaber bestätigt: Vorsitzender blieb Guido Galle, Stellvertreter Karl Koll, Kassierer Walter Radermacher und Schriftführerin Gaby Radermacher. Beisitzer wurden Jürgen Berzen, Benjamin Kalbfuss und Christin Keuler.[1] Der Slogan des Bürgervereins für die Kommunalwahl 2019 heißt: „Mir. Zesamme. Jetz“. Neben der Fortführung von Straßen- und Wegebau, Ausweisung von Bauland und Friedhofssanierung stehen für den Bürgerverein Aktionen zur Stärkung der Dorfgemeinschaft im Vordergrund. Das waren bislang bereits ein Dorfflohmarkt, Aktionen der Pützfelder Dorfgemeinschaft und ein Fest der Vereine.

Allen Kandidaten gelang der Einzug in den Ahrbrücker Gemeinderat. .

Vorsitzende

1989-1999: Edgar Radermacher

1999-2008: Herbert Wieland

seit 2008: Guido Galle

Weitere Fotos

Weblink

http://www.buergerverein.blogspot.com

Fußnoten

  1. Quelle: Bürgerverein stellt Weichen für die Wahl – Auch Vorstand in Ahrbrück neu bestimmt, in: Rhein-Zeitung vom 25. April 2019