FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Katholischer Deutscher Frauenbund Remagen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Remagen - Heinz Grates (257).jpg

Der Katholische Deutscher Frauenbund Remagen, der zum Diözesanverband Trier gehört, wurde im Jahr 2006 mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet.


Kontakt

Christiane Walter, Telefon 02642 903299

Chronik

Im Jahr 2006 wurde der Katholische Deutsche Frauenbund Remagen mit der Ehrenplakette des Kreises Ahrweiler ausgezeichnet.

Im Mai 2012 wurden folgende Mitglieder in den Vorstand gewählt: Regina Frömbgen, Ruth Görres, Eva Maria Pöppelmann, Brigitte Stiel, Alwine Thehos und Christiane Walter.[1]

Seit 1997 nimmt der Remagener Frauenbund den Namenstag der heiligen Katharina von Siena zum Anlass, den Tag der Diakonin zu feiern. Dieser 29. April ist zugleich der Todestag der heiligen Katharina, die 1380 verstarb. Bundesweit soll am Tag der Diakonin der Forderung zum Aufbau einer Gesellschaft und einer Kirche Ausdruck verliehen werden, in der Frauen und Männer partnerschaftlich zusammenleben und gemeinsam Verantwortung tragen. Christina Walter ist seit ca. 2008 KDFB-Vorsitzende des knapp 40 Mitglieder zählenden Zweigvereins Remagen (Stand: Mai 2013).[2]

Zum Gedenken an die Pflanzung des Frauenfriedensbaums zehn Jahre zuvor lud der Frauenbund für Oktober 2013 in den Pfarrgarten ein. Neben den Mitgliedern des Frauenbundes kamen auch zahlreiche Frauen der evangelischen Frauenhilfe. Anlässlich des 100-jährigen Gründungsjubiläums des katholischen Deutschen Frauenbundes wurden im Jahr 2003 auf Initiative des Diözesanverbandes im Bistum Trier insgesamt zehn Frauenfriedensbäume gepflanzt. Seit der Pflanzung feiern die Remagener Frauen Jahr für Jahr unter dem Frauenfriedensbaum ein Grillfest als Möglichkeit zu Begegnung und Gespräch. "Sie stellen damit aber auch den tieferen Sinn des Frauenfriedensbaumes, nämlich den ständigen Einsatz für den Frieden im 'Kleinen' und im 'Großen' in den Mittelpunkt", wie die Rhein-Zeitung am 8. Oktober 2013 berichtete.

Bei der Mitgliederversammlung im Mai 2016 wurden Brigitte Stiel, Gisela Unkelbach und Christiane Walter ins Vorstandsteam gewählt.[3]

Im Rahmen der Adventsfeier im Dezember 2017 wurde auch das 70-jährige Bestehen des Katholischen Frauenbundes (KDFB) Remagen gefeiert. Auf dem Programm standen Grußworte der Diözesanvorsitzenden Beate Born, die sich im Zusammenhang mit der immer kleiner werdenden Gruppe von Mitgliedern im KDFB Gedanken über die Zukunft des Verbandes machte. Pastor Frank Klupsch würdigte das Engagement der KDFB-Frauen in der Gemeinde, auch wenn die Mitglieder immer älter werden. Nach einer großen Kaffeetafel präsentierten Brigitte Stiel und Christiane Walter einen Rückblick auf die vorangegangenen 70 Jahre – im Frauenbund Remagen und in der Weltgeschichte.[4] Dem Vorstand gehören zu dieser Zeit an: Ruth Görres, Eva Maria Pöppelmann, Brigitte Stiel, Alwine Thehos und Christiane Walter.[5]

Mediografie

Katholischer Frauenbund Remagen: Frauenbund Remagen feiert „Tag der Diakonin“, blick-aktuell.de vom 24. April 2019

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 31. Mai 2012
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 3. Mai 2013
  3. Quelle: Rhein-Zeitung vom 1. Juni 2016
  4. Quelle: Frauenbund: Seit 70 Jahren Institution – Der KDFB Remagen hat bei Adventsfeier auch Jubiläum begangen, in: Rhein-Zeitung vom 16. Dezember 2017
  5. Quelle: kath-kirchen-remagen.de: Frauenbund, gesehen am 16. Dezember 2017