FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Klaus Elmar Müller

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Klaus Elmar Müller mit Ehefrau Ursula

Klaus Elmar Müller wurde am 30. September 1952 als erster von drei Söhnen des Burgbrohler Ärzte-Ehepaares Dr. Elmar Müller und Dr. Edeltrud Müller in Burgbrohl geboren. Er besuchte die Katholische Volksschule Burgbrohl und das Kurfürst-Salentin-Gymnasium in Andernach, bevor er in Köln und Bonn Rechtswissenschaft, Kunstgeschichte, Pädagogik, Philosophie, Katholische Theologie sowie Germanistik studierte.


Vita

Klaus Elmar Müller ist mit der Kölnerin Ursula Müller (geb. Brandt) verheiratet und wohnt in Burgbrohl. Bis Sommer 2018 wirkte er als Oberstudienrat im Kirchendienst mit den Fächern Katholische Religion und Deutsch am Johannes-Gymnasium Lahnstein. Zuvor hatte er Geschichte, Deutsch und Politik am Don-Bosco-Gymnasium Diestedde unterrichtet. Er ist Schriftsteller (Lyrikband „Runensaiten“, Legende „Galatella die Brohlbachnixe“) sowie Organist und Kantor an Mariae Heimsuchung zu Koblenz.

Als Vertreter für die katholische Konfession und für Rheinland-Pfalz wurde Klaus Elmar Müller in Gießen zum stellvertretenden Vorsitzenden der Vereinigung „Christen in der AfD Süd-West“ gewählt, wie die Rhein-Zeitung am 24. Januar 2019 berichtete.[1]

Verwandtschaftliche Beziehungen

Klaus Elmar Müller ist Bruder von Eberhard Thomas Müller und Georg Josef Müller.

Fußnoten

  1. Quelle: AfD bleibt fest in Familienhand – Rainer Koch übernimmt Vorsitz von der Ehefrau – Brohltaler in Untergruppe aktiv, in: Rhein-Zeitung vom 24. Januar 2019