FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kommunionbörse Heimersheim

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veranstaltungsplakat 2014

Bei der Kommunionbörse in der Landskroner Festhalle in Heimersheim wird Kommunionkleidung, -schuhe und -accessoires wie Kerzentücher und Haarschmuck aus Zweiter Hand für Mädchen und Jungen angeboten. Angehende Kommunionkinder können bei der Börse gemeinsam mit ihren Eltern in Ruhe anprobieren. 15 Prozent des Verkaufserlöses werden dem Förderverein der Grundschule Heimersheim und dem Förderverein des katholischen Kindergartens "St. Mauritius" Heimersheim zur Verfügung gestellt.


Chronik

"Damit die Kommunionsbörse auch in Zukunft reibungslos über die Bühne gehen kann, musste eine neue Organisationsstruktur geschaffen werden", meldete die Rhein-Zeitung (RZ) am 6. Oktober 2014, "dabei zählt vor allem eines: die Bereitschaft ein Ehrenamt zu übernehmen." Im Jahr 2014 fand sich ein vierköpfiges Organisationsteam - Andrea Borscheid, Carmen Schäfer, Bettina Lanzerath und Michaela Schumacher - zusammen. "Geplant ist, dass jedes Jahr zwei Frauen neu dazukommen und zwei Erfahrene aus dem Vorjahr die Vorbereitungsaufgaben der Börse gemeinsam übernehmen", hieß es in der RZ. Inzwischen sei ein Leitfaden für den Ablauf entwickelt worden, der den Nacholgerinnen jeweils helfen soll. 2014 wird erstmals eine Teilnahmegebühr von 1,50 Euro pro Verkäufer erhoben.