FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Kooperatives Bildungswerk Burgbrohl

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Kooperative Bildungswerk Burgbrohl wurde 1976 gegründet. Ziel der Kooperative aus evangelischer und katholischer Kirchengemeinde sowie der Kreisvolkshochschule Ahrweiler e.V. war und ist es, Bildungsarbeit gemeinsam zu gestalten, statt sich gegenseitig Konkurrenz zu machen. Das Programm ist integriert in das Angebot der Kreisvolkshochschule Ahrweiler e.V., dem alle örtlichen Volksbildungswerke der Region angegliedert sind. Finanziert werden die Angebote größtenteils durch die Gebühren der Kursteilnehmer. Weiter tragen Zuschüsse des Landes und der Träger die Kosten. Ein Team von Ehrenamtlichen bereitet das Jahresprogramm vor, sorgt für Kursleiter bzw. Referenten und begleitet die einzelnen Veranstaltungen von der Pressearbeit bis zur Abrechnung.


Gründung und Entwicklung

Maria Gromke war mit Ute Degen von der ersten Stunde an dabei.

Rund 700 Kurse mit ganz unterschiedlichen Themenschwerpunkten stellte der Zusammenschluss von Volksbildungswerk, Katholischer und Evangelischer Erwachsenenbildung bis 2005 auf die Beine. 25 bis 30 Kurse und bis zu fünf Einzelveranstaltungen an mehreren Orten im Brohltal werden im Jahr unter der Regie des Bildungswerks angeboten. Mehrere hundert Teilnehmer kommen jährlich in der Grundschule, in der Alten Kirche, im evangelischen Gemeindesaal, in der Aula der Brohltal-Klinik oder auch in der Alten Schule in Burgbrohl-Oberlützingen zusammen. Von Literatur-, Foto- und Kochkursen bis hin zu Wirbelsäulengymnastik, naturkundlichen Wanderungen, Malerei, Vorträgen und Sprachkursen reicht das vielseitige Angebot. Für ausländische Mitbürger werden Deutschkurse angeboten.

Maria Gromke leitete das Kooperatives Bildungswerk 40 Jahre lang, bis sie die Leitung bei einem Teamtreffen im Juli 2018 im evangelischen Gemeindesaal Burgbrohl in andere Hände abgab. Marlies Fickler von der katholischen Pfarrgemeinde Burgbrohl und Pfarrer Horst Küllmer von der evangelischen Kirchengemeinde Bad Breisig dankten Maria Gromke für ihre engagierte Leitung des „KoBiBu“ und überreichten ihr Blumenstrauß und Gutschein. Viel Gutes und Wegweisendes habe sie für die Erwachsenenbildung in Burgbrohl und im Brohltal getan und sich mit Ideen und Impulsen in die Arbeit eingebracht und so dazu beigetragen, dass Menschen aller Altersgruppen vor Ort vielfältige Bildungsangebote wahrnehmen konnten, betonte Pfarrer Küllmer.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Kooperatives Bildungswerk Burgbrohl tagte – Viel Gutes für Bildung getan – Dank an Maria Gromke für 40 Jahre Leitung des „KoBiBu“, blick-aktuell.de vom 30. Juli 2018