FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Lebensmittelgeschäft Durben (Brohl)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche
Brohl - Heinz Grates (25).jpg

Im Lebensmittelgeschäft Durben in Brohl werden u.a. Fleischwaren von einer Metzgerei in Andernach, Backerzeugnisse, Äpfel aus Mülheim-Kärlich und Kartoffeln von einem heimischen Bauern angeboten. Bestellte Ware wird auf Wunsch auch ausgefahren.[1]


Anschrift

Josef-Leusch-Straße 2

56656 Brohl-Lützing (Ortsteil Brohl)

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Öffnungszeiten

werktags von 4.30 bis 12 Uhr

dienstags und donnerstags durchgehend bis 18 Uhr

sonntags von 8 bis 11 Uhr

Inhaber

Gerhard Masberg (seit 2020), Vorgängerin: Annemie Durben (Spessart)

Chronik

Falls sich kein Nachfolger für Inhaberin Annemie Durben findet, werde das Lebensmittelgeschäft bald geschlossen, berichtete die Rhein-Zeitung am 4. Dezember 2019.[2]

Im Juli 2020 konnte die Rhein-Zeitung (RZ) dann aber berichten, dass Gerhard Masberg, Landwirt und Ortsvorsteher von Miesenheim, den Laden übernimmt. Kurz zuvor hatte er in Kell eine frühere Bäckerei übernommen und dort ein „Rööbe Stüffje“ eingerichtet. Denselben Namen solle auch der Laden in Brohl tragen. Die RZ berichtete weiter:

Masberg bringt eine gute Portion Erfahrung mit. Als in Miesenheim das letzte Geschäft schloss, wurde er seitens der Bevölkerung gebeten, für Abhilfe zu sorgen. Es entstand die Idee mit dem „Rööbe-Taxi“, einem kleinen mobilen Laden. Dieses Projekt schlug ein, inzwischen fährt das Lebensmittelmobil auch regelmäßig nach Saffig. Der Weg für eine Übernahme des Einzelhandelsgeschäfts in Brohl war also geebnet, die logistischen Voraussetzungen sind gegeben.[3]

Wiedereröffnung war am 5. August 2020. Neues Gesicht an der Theke werde Albulena Kabashi sein. Die 30-jährige zweifache Mutter, gelernte Verkäuferin, lebe mit ihrer Familie in Brohl, wo sie sich bestens auskenne. Ihr werde, vor allem in den Morgenstunden, eine Aushilfe zur Seite stehen. Und bei Bedarf werde aber auch Annemie Durben als Ratgeberin in die Bresche springen. Die Backwaren würden künftig, wie es in der RZ weiter hieß, „aus bestehender familiärer Verbundenheit heraus“ von der Eifeler Backstube in Plaidt geliefert. Das übrige Lebensmittel-Sortiment bestehe vornehmlich aus Produkten regionaler Herkunft.

Zuvor hatte sich sogar die Ortsgemeinde eingeschaltet, um den Laden und damit ein Stück ortsnahme Versorgung der mehr als 1000 Einwohner von Brohl am Leben zu erhalten. „Es war schon alles vorbereitet für die Gründung einer Bürgergenossenschaft“, sagte Ortschef Dr. Frank Gondert, „mit Anteilen zu je 50 Euro hätten die Bürger Mitglied werden können. Ein Vorstand hätte sich dann um die Logistik gekümmert.“

Weitere Fotos

Mediografie

Kleiner Laden in Brohl - Lützing kämpft ums Überleben – Ein Nachfolger wird gesucht – Gehen in Annemies Lädchen die Lichter aus?, blick-aktuell.de, 10. Dezember 2019

Fußnoten

  1. Quelle: Beate Au: Wo Nahversorgung noch nah ist: Ein Brot, ein Liter Milch und ein Schwätzchen, rhein-zeitung.de, 6. Dezember 2017
  2. Quelle: Hans-Josef Schneider: Gehen im Lädchen die Lichter aus? Annemie Durben sucht dringend Nachfolger für ihr Geschäft im Ortsteil Brohl, in: Rhein-Zeitung vom 4. Dezember 2019
  3. Quelle: Hans-Josef Schneider: Lädchen geht auch ohne Annemie, in: Rhein-Zeitung vom 28. Juli 2020