FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Petrus Nowack

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nowack Petrus 1.jpg

Bruder Petrus Nowack (* 1956) war Subprior der Benediktinerabtei Maria Laach, bevor er am 17. Juni 2019 von Albert Schmidt, Abtpräses der Beuroner Benediktinerkongregation, mit Zustimmung des Kongregationsrates für drei Jahre als Prior-Administrator des Klosters am Laacher See eingesetzt wurde.


Vita

Petrus Nowack wurde 1956 geboren; in Frankfurt am Main wuchs er auf. 1975 trat er in die Abtei Maria Laach ein und legte 1978 seine erste Profess ab. Nachdem er in Trier und Salzburg katholische Theologie studierte hatte, wurde er im Februar 1983 zum Priester geweiht. Zu seinen seelsorglichen Aufgaben gehören die Feier von Trauungen und Taufen sowie Exerzitienkurse und die Begleitung im seelsorglichen Gespräch. Mitte der 1990er Jahre übernahm er zusätzlich die Sorge für die Bibliothek der Abtei am Laacher See.[1]

Viele Jahre lang war Petrus Nowack Sekretär von Abt Anno Schoenen und unterstützte als Prior und Subprior des Klosters den jeweiligen Oberen. Dieses Amt hatte er auch in den drei Jahren inne, in denen Pater Andreas Werner aus der Abtei Gerleve im Münsterland die Abtei Maria Laach als Prior-Administrator leitete. Nach dem Abschied von Pater Andreas führte Pater Petrus die Abtei zunächst kommissarisch. Als Prior-Administrator übernahm er dann im Juni 2019 sämtliche Rechte und Pflichten eines Oberen. Abtpräses Albert Schmidt sagte: „Mit Pater Petrus wurde ein hauseigener Oberer berufen, der bereits in den vergangenen Jahren intensiv in die Leitung der Abtei eingebunden war.“

Weitere Fotos

Fußnoten

  1. Quelle: Benediktinerabtei: Pater Petrus Nowack ist neuer Oberer in Maria Laach, general-anzeiger-bonn.de vom 18. Juni 2019