FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Andreas Werner

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf der Grundlage einer besonderen Vollmacht der vatikanischen Ordensbehörde wurde Pater Andreas Werner (* 1951) aus der Benediktinerabtei Gerleve zum 11. Mai 2016 vom Abtpräses der Beuroner Benediktinerkongregation, Dr. Albert Schmidt, für drei Jahre zum Prior-Administrator der Benediktinerabtei Maria Laach ernannt. „Im Rahmen der derzeitigen außerordentlichen Visitation haben die Verantwortlichen entschieden, der Abtei Maria Laach eine Hilfe in Gestalt eines neuen Oberen zu geben. Dieser wird die Gemeinschaft in ihrer Entwicklung unterstützen und gemeinsam mit ihr anstehende Fragen angehen“, hieß es in einer Pressemitteilung der Benediktinerabtei Maria Laach.


Vita

Andreas Werner wurde 1951 geboren und wuchs mit vier Geschwistern in Neuss auf. Er hat vier Geschwister. Nach dem Gymnasium leistete er 15 Monate Wehrdienst bei der Marine. Danach studierte er vier Semester lang Archäologie und Kunstgeschichte in Hamburg und Bonn. 1975 trat er in die Abtei Gerleve bei. Diese Abtei gehört wie Maria Laach zur Beuroner Benediktinerkongregation, einem Verband von 17 Klöstern von Benediktinern in Deutschland, Österreich, Italien und Dänemark. 1976 folgte die erste Profess. Von 1976 bis 1978 studierte Andreas Werner Philosophie in Salzburg und von 1978 bis 1981 Theologie an der Benediktiner-Hochschule S. Anselmo in Rom. 1981 wurde Andreas Werner zum Priester geweiht, danach war er in der in der Gäste- und Jugendarbeit des Klosters tätig. Von 1988 bis 1991 war er Spiritual im Benediktinerinnenkloster Marienrode und von 1991 bis 1998 Novizenmeister. Ab 2012 war zusätzlich Oblatenrektor der Abtei Gerleve.[1]

Fußnoten

  1. Quellen: Amtswechsel in Maria Laach: Pater Andreas Werner ist neuer Prior-Administrator, blick-aktuell.de vom 11. Mai 2016, Neuer Oberer in Maria Laach – Pater aus Gerleve, in: Rhein-Zeitung vom 12. Juni 2016