FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Robert de Lubomirz-Treter

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Robert de Lubomirz-Treter aus Kripp wurde am 27. Juni 2013 zum stellvertretenden Vorsitzenden der Jungen Union Rheinschiene und im September 2013 als Beisitzer in den Vorstand des CDU-Stadtverbandes Remagen gewählt.[1] Die Mitglieder des Kreisverbands Ahrweiler der Christlich Demokratischen Arbeitnehmerschaft (CDA) wählten ihn bei ihrer Jahreshauptversammlung im Mai 2015 als Nachfolger von Armin van Ameln zum Vorsitzenden.[2]


Sonstiges

Robert de Lubomirz-Treter sei "eines von rund 20 geförderten Talenten der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft Deutschlands (CDA)", berichtete die Rhein-Zeitung (RZ) am 8. März 2014. Bewerben konnten sich die Nachwuchspolitiker im September 2013. Nach Auswahlgesprächen in Düsseldorf, Frankfurt und Berlin wurde die Entscheidung von einem Gremium der CDA getroffen – und Robert de Lubomirz-Treter befand sich unter den Ausgewählten. "Nun startet die Talentschmiede bereits in die Seminararbeit", berichtete die RZ, Treffen fänden in Königswinter und Berlin statt. Robert de Lubomirz-Treter studiere Politik, Soziologie und Geschichte an der Uni Bonn – zurzeit im Auslandssemester in Warschau – und sei Mitglied in CDU, CDA und JU. Bei der Kommunalwahl 2014 kandidiere er für den Stadtrat Remagen.

Weblink

xing.com: Robert de Lubomirz-Treter

Fußnoten

  1. Quelle: Victor Francke: Remagener CDU-Stadtverband: Klares Votum für Walter Köbbing, general-anzeiger-bonn.de vom 6. September 2013
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 28. Mai 2015