Schützenhalle Bad Bodendorf

Aus AW-Wiki

Bad Bodendorf - Heinz Grates (106).jpg
Adventliche Seniorenfeier im Dezember 2018 in der Schützenhalle

Die in den 1960er oder frühen 1970er Jahren gebaute Schützenhalle Bad Bodendorf, Eigentum der St. Sebastianus-Schützengesellschaft Bad Bodendorf 1927 e.V., verfügt über zwei Kleinkaliberbahnen zu 50 Metern elektrisch und acht Luftgewehrbahnen zu 10 Metern elektrisch, davon vier Bahnen wandelbar auf 30 Meter Kleinkaliber historisch. Vor dem Bau der Halle hatten die Bodendorfer Schützen einen nicht überdachten Schießstand im Hang etwa 200 Meter weiter östlich.


Standort[Bearbeiten]

Die Karte wird geladen …

Chronik[Bearbeiten]

Der Ortsbeirat Bad Bodendorf votierte bei einer Sitzung am 28. Februar 2022 in der Schützenhalle einstimmig dafür, dass Möglichkeiten geprüft werden, das in den 1960er Jahren erbaute Schützenenhaus künftig als Dorfgemeinschaftshaus zu nutzen. Mit dem Abriss der Winzergaststätte sei wenige Wochen zuvor eine weitere Lokalität für öffentliche und private Feiern und Veranstaltungen weggefallen, argumentierte Ortsvorsteher Alexander Albrecht. Demnächst werde zwar die Sporthalle neben der Grundschule zur Nutzung durch Schule und Vereine übergeben; Festveranstaltungen mit Geräuschemissionen seien dort mit Rücksicht auf die Anwohner aber wohl nur in sehr eingeschränktem Maße möglich. Deshalb sei die Schützenhalle für die Dorfgemeinschaft eine interessante Option.

Weitere Fotos[Bearbeiten]