FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Schuhmacherkreuz Dedenbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schuhmacherkreuz 1.jpg

Manfred Mehlop schrieb 1993 über das Schuhmacherkreuz in Dedenbach:


Mit einem sehr schönen Hochkreuz, das früher auf Königsfelder Flur stand, jetzt auf Dedenbacher Grund, ist eine Sage verbunden. Früher zogen die Schuhmacher noch von Ort zu Ort. So wanderte eines Abends, es war schon spät geworden, ein Schuster von Schalkenbach nach Dedenbach. Beim Erreichen des Wolfsgrabens bemerkte er, dass ihm ein kleines Hündchen folgte. Doch dieses seltsame Tier wurde mit jedem Schritt größer und sprang plötzlich bösartig dem Schuhmacher auf den Rücken. In seiner Bedrängnis gelobte der Schuster, der schmerzhaften Mutter Gottes ein Kreuz zu errichten, wenn ihn Gott aus dieser Situation erretten würde. Kaum hatte er gelobt, war der grauenerregende Hund verschwunden. Der Schuster erfüllte sein Versprechen und ließ ein Kreuz mit Kruzifix und einer Pietà-Darstellung aufrichten.[1]

Weitere Fotos

Fußnoten

  1. Nach: Walter Müller: Kirchen, Kapellen, Kreuze in der Verbandsgemeinde Brohltal und Nachbarorten, 344 Seiten, 1343 Bilder, Niederzissen 2013, Seite 69 f.