FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Siegfried Service

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Siegfried Service war eine der langlebigsten Musikgruppen aus dem Kreis Ahrweiler. Bei der Namensgebung ließen sich die Gründer von der schwedischen Popgruppe Secret Service inspirieren. Der Name geht aber auch auf Siggi Heubach zurück, Gründungsmitglied und erster Sänger der Gruppe.


Siegfried banner.jpg
Band2.jpg
Beim 13. Hoffest des Ahrweiler Winzer-Vereins im Jahr 2011
Siegried Service beim Rheinland-Pfalz-Tag 2008
Ramersbach.jpg

Gründung und Entwicklung

Die Anfänge der Gruppe reichen in den Herbst des Jahres 1987 zurück. Auf der Homepage der Gruppe hieß es dazu:

Beim Rockfestival im Rahmen der Kreiskulturtage in der Bad Breisiger Jahnhalle bot die damals noch dreiköpfige Band mit melodischen Eigenkompositionen, Rock-Kabarett, Theater mit Kostümen und Masken bis hin zum Klamauk und gewürzt mit Schattenspiel, Blitzen, Feuerzauber und Lichteffekten eine unterhaltsame und vor allem ungewöhnliche Mischung für Augen und Ohren. Um für all das Platz auf der Bühne zu haben, ersetzten sie den Schlagzeuger durch einen Drum-Computer, damals noch ein absolutes Novum in der lokalen Musikszene. Höhepunkt dieses Konzepts war ein Auftritt als Hauptgruppe beim Sommerfest der Uni Bonn.

Zur Gründungsmannschaft zählten Gregor Glöckner, Siggi Heubach, Ralf Steins und Hans-Joachim Markgraf. Nach einem Jahr wurden sie durch Bassist Karl-Heinz Ratschkowski und Drummer Harald Knieps verstärkt. Ab Anfang der 1990er Jahre war der aus Sinzig stammende Olaf Milbert (Keyboards und Saxophon) mit dabei. Unter dem Titel „Radio-Show“ verpackte die Band Anfang der 90er-Jahre ihr Rock-Programm in einen Mix aus selbstironischen Ansagen, Verkehrsfunk und Werbeeinblendungen. Gregor Glöckner moderierte die Show, bevor er kurze Zeit später als Redakteur und Sprecher zu SWR 3 wechselte.

Zwischenzeitlich mit von der Partie waren die Sängerin Claudia Krahe aus Löhndorf, der Keyboarder Manfred Distelrath aus Dedenbach und der Sänger Christoph Bietz aus Lantershofen. Nach und nach stieg die Band ganz auf tanzbare Covermusik um. Dabei ließen sie die Hits von damals möglichst authentisch wieder aufleben. Judith Schumacher schrieb in einem Beitrag anlässlich des Abschiedskonzert der Band:

Gespielt haben sie im Radius Aachen, Limburg und Mainz in den kleinsten Pubs sowie auf Straßenfesten, beim Fest der guten Laune in Bad Neuenahr, auf dem Weinmarkt sowie dem Altstadtfest in Ahrweiler oder auf dem Jakobsmarkt in Remagen. Eine Rekordkulisse gab es mit mehr als 3000 Zuschauern beim Johannisfest in Stadtzentrum von Mainz. Da bei der Auswahl der Musikstücke besonders auf Tanzbarkeit geachtet wurde, war Siegfried Service auch bei Hochzeiten, runden Geburtstagen, Firmenjubiläen als Feten- und Tanzband sehr beliebt.[1]

Beim Hoffest der Ahrweiler Winzer-Verein eG im Juli 2017 gab die Band ihr Abschiedskonzert. Mit dabei war die Sängerin Nadine Haack aus Lantershofen.

Mitglieder

Events

  • 15. Juni 2008: Beim Rheinland Pfalz Tag in Bad Neuenahr-Ahrweiler bot Siegfried Service eine Mischung aus Hits und Evergreens der 60er, 70er, 80er, 90er und aktuellen Titeln.
  • August 2008: Benefizkonzert "Ramersbach rockt!" Nach der erfolgreichen Aktion im Jahr 2006 spielte Siegfried Service auch im Jahr 2008 wieder - neben Bands wie “D!SGUSTED” und “DoubleDEE” - zugunsten des Förderkreises für Tumor und Leukämieerkrankte Kinder e.V..

Bühnentechnik

Die Band spielt bei Straßenfesten und Privat-Partys drinnen und draußen. Dabei setzt sie seit mehr als 20 Jahren auf die Technik der "BOSE 802"- und "BOSE 302"-Soundsysteme. In dieses Soundsystem wurden ein Kompakt-Mischstudio und ein elektronisches Schlagzeug integriert, so dass der Ton jeweils an die örtlichen Gegebenheiten angepasst werden kann.

Mediografie

Sebastian Kirschner: Tin Star Saloon mit Rock-Klassikern - Schon bei den ersten Takten kommt das Publikum auf Touren, general-anzeiger-bonn.de vom 8. April 2015

Weblink

http://siegfried-service.de

Fußnoten

  1. Quelle: Judith Schumacher: Band Siegfried Service gibt ihr letztes Konzert – Abschiedsvorstellung am 5. August beim Hoffest des Winzervereins Ahrweiler: Nach 30 Jahren ist nun Schluss, in: Rhein-Zeitung vom 3. August 2017