FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Skulptur "Koisdorfer Käskömpche"

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Skulptur "Koisdorfer Käskömpche" an der Ecke Haus Kasper (Ahrentahler Straße/Neue Straße) wurde im Juni 2008 vom Koisdorfer Maikönigspaar Julia und Dennis im Rahmen des Koisdorfer Käskömpche-Fests enthüllt. Das 4000 Euro teure Kunstwerk wurde von Dieter Heuft, einem Steinmetz aus Obermendig, aus Ettringer Tuff angefertigt. Die 1,50 Meter hohe Skulptur zeigt eine sitzende Frau, die Klatschkäs' rührt. Die Motiv-Idee stammt von Ferdi Schlich. Aufgrund eines Beschlusses, den der Ortsbeirat Koisdorf gefasst hatte, wurde das Vorhaben umgesetzt.


Die im Sommer 2008 aufgestellte Skulptur "Koisdorfer Käskömpche" von Dieter Heuft.

Standort

Die Karte wird geladen …

Sonstiges

"Käskömpche" ist ein Synonym für die Einwohner Koisdorfs - so wie die Löhndorfer seit alter Zeit "Ochsen" und Westumer "Möhren" genannt werden. In Westum erinnert daran zum Beispiel das Murrefest (Möhrenfest). Bei Erntedankumzügen wurde in Koisdorf bis vor dem Zweiten Weltkrieg von den Wagen herunter selbstgemachten Käse verteilt.