FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

St. Remaklus

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

St. Remaklus von Maastricht ist Patron der Ardennen sowie Hauptpatron der St. Remaklus-Kapelle und der katholischen Pfarrkirche „St. Remaklus“ in Waldorf.


St. Remaklus-Büste an der Stirnseite der St. Remaklus-Kapelle Waldorf

Namenstag

3. September

Vita

Remaklus wurde um 600 in Aquitanien geboren. Im Jahr 625 wurde er Mönch und 632 Abt von Solignac. Von 650 bis 660 hatte Remaklus das Amt des (Missions-)Bischofs von Maastricht inne. Um 650 gründete er aus einer Stiftung des Königs Siegbert (auch: Sigibert; Sigisbert) III. die Klöster Malmedy und Stablo. Remaklus starb zwischen 670 und 676. Sein Grab befindet sich in der Abtei Stablo. Im Jahr 1042 wurden seine Gebeine gehoben.[1]

Weitere Bilder

Siehe auch

St. Remaklus-Kirmes Waldorf

Mediografie

Wilfried Dünchel: Der hl. Remaklus - Kirchenpatron in Waldorf, in: Kreisverwaltung Ahrweiler (Hrsg.): Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1997, Bad Neuenahr-Ahrweiler 1996, S. 166

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Michael Losse: Die Remaclus-Kirche in Waldorf. Bau- und kunstgeschichtliche Betrachtungen, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1999