FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

St. Sebastianus-Schützenbruderschaft 1929 e.V. Weibern

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die St. Sebastianus-Schützenbruderschaft 1929 e.V. Weibern ...


Landrat Dr. Jürgen Pföhler (v.l.) bei einem Besuch bei den Weiberner Schützen mit Werner Pung, Claudia Braun, VG-Bürgermeister Johannes Bell und Ortsbürgermeister Peter Josef Schmitz.

Mitgliederzahl

Januar 2005: 71

Veranstaltungen

  • Ihr Patronatsfest beginnen die Weiberner Schützen jährlich im Januar mit einem Gottesdienst zu Ehren von St. Sebastianus, anschließend gedenken sie ihrer verstorbenen Mitglieder und treffen sich dann zur Jahreshauptversammlung.
  • traditionelles Sauschießen
  • Königsschießen und Dorfmeisterschaften
  • Schützenfest
  • Abschlussschießen mit Familienabend

Gründung und Entwicklung

Werner Gersabeck war 15 Jahre lang - bis Januar 2004 - Erster Brudermeister der Schützenbruderschaft. Jochen Ackermann trat im Januar 2004 seine Nachfolge an. Hermann-Josef Retterath wurde im Januar 2004 zum Stellvertretenden Brudermeister gewählt und im Januar 2005 in diesem Amt bestätigt.

Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Weibern baut sich einen neuen Luftgewehr-Schießstand an die Schützenhalle, hieß es in einer Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom März 2012. Weil die Vereinsmitglieder um ihren Brudermeister Werner Pung und seine Stellvertreterin Claudia Braun dies in Eigenleistung tun, helfe der Kreis Ahrweiler mit einem 5000-Euro-Zuschuss aus dem Förderprogramm für Vereine und das Ehrenamt. Der Verein hatte bereits in den Jahren 2002, 2006 und 2011 Zuschüsse aus dem kreiseigenen Förderprogramm erhalten. Damals ging es um insgesamt rund 2000 Euro für einen Kanalanschluss an die Schützenhalle sowie den Kauf von Zugbahnen, Gewehrständern und Gewehren.[1]

Bei der Jahreshauptversammlung im Januar 2013 zeichnete die erneut zur Zweiten Brudermeisterin gewählte Claudia Braun zusammen mit Pfarrer Erich Fuchs, dem Präses des Vereins, den Ersten Brudermeister Werner Pung für seine Arbeit beim Anbau der neuen Luftgewehrhalle an das bestehende Schützenhaus aus und überreichte das Silberne Verdienstkreuz des Bundes der historischen Schützenbruderschaften. In ihren Ämtern bestätigt wurden Gottfried Hilger als Erster Kassierer und Roman Schuwerack als Erster Schießmeister.[2]

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Landrat trifft Schützen - Kreis hilft in Weibern beim neuen Schießstand, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 30. März 2012
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 23. Januar 2013