FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Studentenkneipe "Zum langen Heinrich" Remagen

Aus AW-Wiki
Wechseln zu:Navigation, Suche

Die Bar "Zum langen Heinrich" an der Ackermannsgasse 10 in Remagen, im Juni 2012 von Studenten des RheinAhrCampus Remagen eröffnet, wurde ehrenamtlich geführt - und im Juli 2014 wieder geschlossen. Im Oktober 2014 eröffneten die beiden BWL-Studenten Yannic Lenssen und Gero Hennesen die Baracke Remagen.


Ehemaliger Standort

Die Karte wird geladen …

Chronik

Während der Jahreshauptversammlung des Förderkreises der Fachhochschule im Kreis Ahrweiler e.V. im Juli 2014 sagte ein Mitglied des Trägervereins, der Verein habe die Lokalität an der Ackermannsgasse 10 zum 31. August gekündigt. Die Mitarbeiter des Vereinsteams hätten ihr Studium inzwischen abgeschlossen und seien ins Berufsleben gestartet. Das bisherige Team des „Langer Heinrich" werde alles daran setzen, eine neue Gruppe junger Studenten zu finden, die in der neuen Lokalität etwas Neues aufbauen. Aber es sei schwierig, ehrenamtliche Studenten für den Job in der Studentenkneipe zu bekommen. Immerhin sei inzwischen eine neue Lokalität für die Studentenkneipe in Remagen gefunden worden.[1]

Ende Juli 2014 wurde die Kneipe geschlossen. „Es war eine tolle Zeit, die sicher niemand aus dem Team missen möchte. Am Ende muss man aber eingestehen, dass das Konstrukt, als Verein die Kneipe zu führen, keine Zukunft mehr hat“, sagte Sebastian Jung, Vorsitzender des im Oktober 2010 gegründeten Vereins zur Förderung der Kommunikation zwischen Remagener Studierenden und Bürgern, der Rhein-Zeitung (RZ. Die RZ berichtete weiter:

Dass nach gut zwei Jahren jetzt das Ende gekommen ist, kann am Durst der Studierenden allein nicht gelegen haben. Denn die öffentlich einsehbare Bilanz weist den Verzehr von mehr als 2000 Litern Weizenbier, rund 1000 Litern Cola sowie rund 115 Litern Jägermeister in den zwei Jahren des Bestehens der Kneipe aus. „Über einen solch langen Zeitraum die Mitarbeiter, die ohne Bezahlung gearbeitet haben, bei der Stange zu halten, hat uns selbst positiv überrascht. Eben diese Motivation weiter aufrechtzuerhalten wird immer schwerer. Gerade auch mit Blick auf das Studium. Von daher wollen wir aufhören, wenn es am schönsten ist“, erklärt Sebastian Jung ...[2]

Weblinks

Fußnoten

  1. Quelle: Blick aktuell - Sinzig Nr. 18/2014, Seite 60
  2. Quelle: Studentenkneipe macht ihre Pforten dicht - Nach zwei erfolgreichen Jahren wurde jetzt das Kellerlokal „Zum langen Heinrich“ geschlossen, in: Rhein-Zeitung vom 9. August 2014