FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Teilhabezentrum Adenau

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Teilhabezentrum Adenau (THZ) wurde am 26. Juni 2013 in den Räumlichkeiten der früheren Tourist-Information im Rathaus eröffnet und eingesegnet. Dort befindet sich auch der Pflegestützpunkt Adenau-Altenahr. Drei Hilfsorganisationen sowie die Verbandsgemeinden und der Landkreis arbeiten in diesem Projekt zusammen, um Menschen mit psychischen, geistigen oder körperlichen Einschränkungen vor Ort Hilfe zu leisten und Angebote zur Lebensgestaltung zu machen. Der Sozialraum Adenau umfassst neben der Verbandsgemeinde Adenau auch in die Verbandsgemeinde Altenahr und die Verbandsgemeinde Brohltal. Das Teilhabezentrum Adenau gilt dabei als zentrale Koordinationsstelle für alle Maßnahmen und als erste Anlaufstelle für Betroffene.[1]


Adenau - Heinz Grates (105).jpg
Adenau - Heinz Grates (106).jpg

Anschrift

Kirchstraße 13 (mit barrierefreiem Zugang, neben der VG-Verwaltung)

53518 Adenau

Die Karte wird geladen …

Kontakt

Mitarbeiter

Der Diplom-Sozialarbeiter Friedhelm Brenner berät behinderte Menschen und deren Angehörige und gibt Tipps, wo sie Unterstützung und Hilfe finden.

Öffnungszeiten

Das Teilhabezentrum ist täglich während der üblichen Bürozeiten besetzt.

Chronik

Dass behinderte Menschen ganz selbstverständlich als Teil der Gesellschaft am alltäglichen Leben teilnehmen und auch in ländlichen Gebieten entsprechend ihrer individuellen Fähigkeiten einer Arbeit nachgehen können – diesem Ziel ist man im Sozialraum Adenau mit der Eröffnung des Teilhabezentrums ein gutes Stück näher gekommen, hieß es bei der Eröffnung am 26. Juni 2013. Der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, sagte, das Projekt zur Teilhabe behinderter Menschen, das zurzeit im Sozialraum Adenau im Aufbau ist, sei vorbildhaft und habe in anderen Verbandsgemeinden bereits Nachahmer gefunden. VG-Bürgermeister Hermann-Josef Romes sagte bei der Eröffnungsveranstaltung, im Sozialraum Adenau sei jahrzehntelang versucht worden, eine wohnortnahe Versorgung von Menschen mit Behinderung auf die Beine zu stellen. Für die spezielle Situation mit langen Wegen und vereinzelten Wohnorten habe man ein ganz spezielles Angebot zusammenstellen müssen, um den Betroffenen eine Teilhabe zu ermöglichen. Mit Unterstützung der Uni Siegen sei dies nun gelungen.

Siehe auch

Mediografie

Teilhabezentrum Adenau ist in Betrieb - Landrat: „Behindertenhilfe muss zum Menschen kommen“ - Sozialraum Adenau reicht bis in Teile von Altenahr und Brohltal, Pressemitteilung der Kreisverwaltung Ahrweiler vom 19. April 2013

Fußnoten

  1. Quelle: Gabi Geller: Teilhabezentrum Adenau nimmt den Betrieb auf - Soziales Einrichtung soll behinderte Menschen unterstützen, in: Rhein-Zeitung vom 27. Juni 2013