Theaterverein „Vorhang auf“ Grafschaft e. V.

Aus AW-Wiki

Frauke Fischer-Engels, (Schriftführerin) und Elke Schmidt (Kassenwart) übergaben im Mai 2018 eine Spende des Theatervereins „Vorhang auf“ für den Hilfsfond „Nachbar in Not“ an Karl-Heinz Porz (r., Sozialabteilung Kreis Ahrweiler, rechts) und Landrat Dr. Jürgen Pföhler (l.), den Schirmherrn der Aktion.
Im Mai 2018 spendete der Theaterverein an die Ahrweiler Tafel.
Vor Weihnachten 2016 spendete der Theaterverein dem Caritas-Wunschbaum 300 Euro. Das Foto zeigt Annette Besseler (v.l.), Ursula Schmitten, Elke Schmidt und Elisabeth Derra.

Der Theaterverein "Vorhang auf" Grafschaft e.V. wurde im Jahre 2001 gegründet. Gründungsmitglieder waren Gerda Metternich, Monika Morsch, Bärbel Müller, Ria Tombeux, Melanie Bach, Karl Peter Bach, Markus Corzelius, Gabi Sontag, Iris Saager, Margret Rohen, Peter Janczak, Melanie Janczak, Christa Welter, Frauke Fischer-Engels, Elke Schmidt, Edgar Weber, Christa Netterscheidt, Britta Hänsel, Rebecca Tombeux, Gert Röder, Marie Luise Moog, Till Krautkrämer, Gisela Debus und Wilma Binzenbach.


Chronik

Im März 2012 startete der Theaterverein mit neuen Aufführungen. Dazu hatten seine Mitglieder zwei Komödien für Erwachsene einstudiert. Die jüngsten Schauspieler hatten außerdem unter der Regie von Elke Schmidt das Stück „Der Stein der Fantasie“ von Marc Siebentritt einstudiert. Souffleuse der Kindertruppe war Sandra Stiepel, und als Unterstützung spielen Alfred Schneider und Frauke Fischer-Engels von den „Großen“ mit. Bei den Jugendlichen führten Klaus Schmidt, der zum ersten Mal bei ihnen auch mitspielte, und Ria Tombeux Regie. Sie studierten das Stück „Da steht ein Pferd auf dem Flur“ ein. Seit Herbst 2012 wurde dazu samstags in Leimersdorf oder im Obergeschoss des Feuerwehrhauses Oeverich geprobt. Die Kulissen baute Klaus Schmidt.

Zur Jahreshauptversammlung im Februar 2014 konnte die Vorsitzende Barbara Müller konnte viele Vereinsmitglieder im Kapellenraum der St. Urbanus-Kapelle Oeverich begrüßen. Barbara Müller wurde dort als Vorsitzende bestätigt. Nach dreizehn Jahren als Schriftführerin wurde Melanie Sontag mit Dank und Blumenstrauß aus diesem Amt verabschiedet, das Frauke Fischer-Engels übernahm. Marcus Corzelius blieb stellvertretender Vorsitzender, Elke Schmidt führte weiterhin die Kasse. Beisitzer blieb Klaus Schmidt. Annette Besseler und Alfred Schneider wurden als Beisitzer neu in den Vorstand gewählt.[1]

Der Theaterverein Grafschaft wählte im Februar 2016 einen neuen Vorstand. Bärbel Müller, bis dahin Erste Vorsitzende, hatte erklärt, dass sie für eine Wiederwahl als Vorsitzende nicht mehr zur Verfügung stünde. So wurde Annette Besseler aus Oeverich einstimmig zur neuen Vorsitzenden gewählt. Das Amt des Zweiten Vorsitzenden blieb bei Markus Corzelius. Schriftführerin blieb Frauke Fischer-Engels und Schatzmeisterin Elke Schmidt. Als Beisitzer wurde Klaus Schmidt bestätigt. Bärbel Müller und Sophie Hanke (als Vertreterin der jungen Spieler) wurden neu zu Beisitzerinnen gewählt. Beschlossene Sache war, das Amt eines Jugendleiters in den Vorstand des Theatervereins mit aufzunehmen. Alfred Schneider wurde einstimmig in dieses Amt gewählt.[2]

Mediografie

Weblink

http://www.theaterverein-grafschaft.de

Fußnoten

  1. Quelle: Rhein-Zeitung vom 12. Februar 2014
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 19. Februar 2016