FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Volker Holy

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Volker Holy (* etwa 1970) wurde am Sonntag, 26. November 2017, zum Ortsvorsteher von Löhndorf gewählt. 88,7 Prozent der Stimmen entfielen auf den zu dieser Zeit 47-jährigen Zimmerermeister, der von der CDU ins Rennen geschickt worden war. 532 der rund 1100 Wahlberechtigten in Löhndorf waren am 26. November 2017 zur Wahlurne in der ehemaligen Löhndorfer Schule gegangen. 471 Stimmen entfielen auf Holy, 60 votierten mit Nein, eine Stimme war ungültig. Einen Gegenkandidat gab es nicht. Das Amt war vakant geworden, nachdem Michael Kappl (CDU), bis dahin Ortsvorsteher, aus beruflichen Gründen zurückgetreten war. Er könne Arbeit und Ehrenamt nicht länger unter einen Hut bringen, hatte Kappl im Gespräch mit dem General-Anzeiger gesagt.[1]


Vita

Nach dem Besuch des Löhndorfer Kindergartens wechselte Holy zur Westumer Grundschule gestartet und anschließend zur Realschule Ahrweiler. Nach seiner Ausbildung bei Manfred Schmickler legte er 1990 die Gesellenprüfung als Zimmerer ab. Anschließend leistete Volker Holy Grundwehrdienst in Koblenz und arbeitete dann ein Jahr lang als Geselle im Allgäu. 1993/1994 besuchte er die Meisterschule in Kaiserslautern und startete anschließend seine berufliche Tätigkeit bei der Adams Holzbau Fertigbau GmbH Niederzissen. Sechs Jahre lang war er dort in der Bauleitung und elf Jahre im Bereich Kalkulation und Projektentwicklung tätig. Seit 2012 ist er Betriebs- und Technikleiter. Dabei ist er für mehr als 50 Mitarbeiter verantwortlich.[2]

Volker Holy wohnt mit Ehefrau und zwei Kindern in Löhndorf.

Im Sommer 2017 war Holy von der CDU einstimmig als Ortsvorsteher-Kandidat nominiert worden. Als wesentliche Aufgabe als Ortsvorsteher definierte Holy im November 2017, vor der Ortsvorsteher-Wahl, die Realisierung der Pläne für einen behindertengerechten Anbau an das alte Feuerwehrhaus. Für einen barrierefreien Aufgang zum Friedhof und die Sanierung des Treppenaufgangs wolle er sich ebenfalls einsetzen. Er wolle die Jugend motivieren, sich an der Gestaltung des Dorflebens zu beteiligen. Und gemeinsam mit den städtischen Gremien soll die Ausweisung von Baugebieten in Löhndorf auf den Weg gebracht werden.[3]

Mediografie

Tagung des Ortsbeirates Löhndorf – Volker Holy als neuer Ortsvorsteher vereidigt, blick-aktuell.de vom 14. Dezember 2017

Fußnoten

  1. Quelle: Victor Francke: Ortsvorsteher-Wahl in Sinzig-Löhndorf: Volker Holy mit 88,7 Prozent zum Ortvorsteher gewählt, general-anzeiger-bonn.de vom 26. November 2017
  2. Quellen: CDU Sinzig: Volker Holy kandidiert für das Amt des Ortsvorstehers in Löhndorf, aktiplan.de vom 24. August 2017, Victor Francke: Wahlen in Sinzig: Volker Holy soll Ortsvorsteher werden, general-anzeiger-bonn.de vom 1. Oktober 2017, und Volker Holy kandidiert als Ortsvorsteher von Löhndorf, rhein-zeitung.de vom 1. Oktober 2017
  3. Quelle: Präsentation als Kandidat für das Amt des Ortsvorstehers: Volker Holy ruft Löhndorfer zur Wahl auf, blick-aktuell.de vom 20. November 2017