FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

Wappen von Walporzheim

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einen ersten von dem Walporzheimer Marc Sebastian entwickelten Entwurf für das geplante Wappen von Walporzheim stellte Ortsvorsteher Gregor Sebastian dem Ortsbeirat Walporzheim bei einer öffentlichen Sitzung im November 2015 vor. Hintergrund sei, dass die Kreisstadt Bad Neuenahr-Ahrweiler im Jahr 2019 ihr 50-jähriges Bestehen feiern wolle; jeder Stadtteil solle dann mit einer eigenen Fahne auftreten. Der Entwurf stieß im Ortsbeirat auf Zustimmung und soll Stadt zur offiziellen Anerkennung übergeben werden. Die Rhein-Zeitung berichtete über den Entwurf:

Das Format wird durch ein schwarzes Kreuz in vier Abteilungen unterteilt. Das Kreuz steht dabei für das Kurfürstentum Köln, an dessen Domkapitel Walporzheim 1246 übertragen wurde. Ein silberner Schlüssel in einem der vier Felder soll an das älteste Gasthaus an der Ahr, das „Sanct Peter“, erinnern. Im zweiten Feld ist ein Adler zu sehen. Er weist auf die Grafen von Are hin, die von 1100 bis 1246 die Herrschaft über Walporzheim hatten. Die Felsformation im unteren dritten Feld steht für die „Bunte Kuh“. Im unteren vierten Feld ist eine Weintraube abgebildet, die natürlich auf die Bedeutung des Weinanbaus für den Ort hinweist. Bereits zu Zeiten der Römer soll in den Walporzheimer Felsterrassen Wein angebaut worden sein.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Jochen Tarrach: Walporzheim will sich mit Wappen schmücken - Stadtjubiläum im Jahr 2019 fordert Kreativität heraus – Erster Entwurf liegt vor, in: Rhein-Zeitung vom 13. November 2015