FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

14-Nothelfer-Kapelle Eichenbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Seit 1977 bildet in der Kapelle Eichenbach ein Bildrelief aus dem Jahr 1626 den Mittelpunkt einer Kapellenwand, in deren Nischen die Holzfiguren der Vierzehn Nothelfer stehen. Sie wurden in früheren Zeiten um Beistand gerufen, wenn Nöte und Gefahren das Volk bedrohten. Vier weitere Heilige - St. Elisabeth, St. Hedwig, St. Hubertus und St. Michael - zieren die Glasfenster der von 1937 bis 1941 erbauten Kapelle, an der in den Jahren 2002 und 2003 umfangreiche Renovierungsarbeiten durchgeführt wurden. Seither verfügt die Kapelle über ein elektrisches Läutwerk, und auf dem eingeebneten Kapellenvorplatz finden sich Sitzgelegenheiten.


Nothelfer Kapelle Eichenbach 2.jpg
Nothelfer Kapelle Eichenbach 1.jpg

Standort

Die Karte wird geladen …

Weitere Bilder

Siehe auch

Vierzehn Nothelfer

Mediografie

Peter Weber: Eichenbach — Blick in die Geschichte eines Eifeldörfchens, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1978

Weblink

Eichenbach.de: Kapelle