FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Kreissparkasse Ahrweiler

St. Hubertus

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

St. Hubertus (* um 655 in Toulouse; † 30. Mai 727 in Tervuren, Vlaams-Brabant bei Brussel, Belgien) ist Schutzpatron der Jäger, der Natur und der Umwelt, der Schützen, der Kürschner, Metzger, der Metallbearbeiter, Büchsenmacher, Optiker und Hersteller mathematischer Geräte.


Hölzerne Hubertus-Skulptur in der St. Hubertus-Kapelle Heimersheim.
Malerei mit der Hubertus-Legende an der St. Hubertus-Kapelle Hönningen.

Hubertus-Bräuche im Kreis Ahrweiler

Am Hubertustag, dem 3. November, werden auch im Kreis Ahrweiler Hubertusjagden veranstaltet und Hubertusmessen gefeiert. Mancherorts werden, einem jahrhundertealten Brauch folgend, Hubertusbrot oder Hubertuswecken gebacken. In einigen Orten werden sie von den Menschen gegessen, in anderen werden Tiere damit gefüttert. Dieser Brauch geht darauf zurück, dass es zu den Aufgaben von Bischof Hubertus gehörte, die Bewohner seines Sprengeis in Notzeiten mit Getreide zu versorgen.

Zu Ehren von St. Hubertus, des Schutzpatrons der Katholischen St. Hubertus-Kapelle Ehlingen, wird in Ehlingen jährlich an dessen Namenstag am 3. November der traditionelle "Bämm" geläutet. Durch diese Tradition bekam die Ehlinger Kapelle den Spitznamen "Ehlinger Bim Bam". Und eine handvoll närrischer Frauen gründete im Jahr 1960 den Möhnenverein "Ehlinger Bim Bam".

Siehe auch

Kapellen

Schützengesellschaften

Sonstiges

Mediografie

Weblinks