FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Alois Nürenberg

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Alois Nürenberg (* 19. September 1933) aus Remagen ist die "Seele" und mehr als 50 Jahre Vorsitzender des Spielmannszugs "Rheinklänge" Remagen e.V..


Nürenberg Alois.jpg

Vita

Nürenberg wurde am 19. September 1933 in Remagen geboren. Seit seinem 16. Lebensjahr war er Mitglied in verschiedenen Tambour-Vereinen der Stadt. 1952 gründete der gelernte Industrie-Kaufmann den Spielmannszug der Stadtsoldaten mit, der 1955 zum selbstständigen Spielmannszug "Rheinklänge" wurde. Gleich nach der Gründung ist Nürenberg zum Vorsitzenden gewählt worden. 1956 wurde das Schüler- und Jugendcorps gegründet. Von 1961 bis 1968 war Nürenberg Jugendwart, von 1968 bis 1980 erster Vorsitzender des Tambourverbands Rheinland. Zwei Jahre später wurde er dessen Ehrenvorsitzender.

Bis zum Frühjahr 2003, mehr als 50 Jahre also, war Nürenberg Vorsitzender der "Rheinklänge". In dieser Funktion warb er mehrere verdiente Bürger als Ehrenmitglieder des Vereins. Auf sein Betreiben hin ist im Vereinsheim an der Goethestraße eine Musikschule für Kinder und Jugendliche aufgebaut worden. Seine Leistungen für die "Rheinklänge" wurden 1985 mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz gewürdigt. Eine Verdienst-Medaille in Gold erhielt Nürenberg 1987 von der Bundesvereinigung Deutscher Blas- und Volksmusikverbände. Vor zwei Jahren erhielt er eine Ehrenurkunde für 50 Jahre Tätigkeit im Dienste der Spielmannsmusik-Kultur und die Ehrennadel der "Rheinklänge".

Nürenberg war auch Motivator für die Teilnahme an Großveranstaltungen, wie zum Beispiel das Schützenfest in Düsseldorf und die Rosenmontagszüge in Koblenz, die das Corps seit mehr als 30 Jahren regelmäßig begleitet. Auch für Auslands-Fahrten des Vereins nach Brüssel, London und Brügge war er zuständig. Als Teilnehmer an 300 Musikwettstreiten und -festen wurde er mit zahlreichen Preisen und Auszeichnungen geehrt. Außerdem hat er sich an Unterhaltung und Renovierung des Rheinklänge-Vereinsheims und der Außenanlagen in besonderer Weise beteiligt.

Auszeichnungen

  • Am 4. November 1985 wurde Nürenberg mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet.[1]
  • Im Jahr 2004 wurde Nürenberg mit der Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland ausgezeichnet.
  • Im Frühjahr 2010 wurde Nürenberg, Ehrenvorsitzender des Spielmannszuges "Rheinklänge" Remagen, für seine 60-jährige Zeit als Aktiver vom Landesmusikverband mit dem Ehrenzeichen in Gold mit Diamant ausgezeichnet. In dieser Zeit hat er an etwa 300 Musikwettstreiten und Musikfesten teilgenommen und mehr als 100 Solistenpreise als Flötist und Tambourmajor gewonnen.
  • Bei der Generalversammlung im März 2013 zeichnete der Vorsitzende des Kreismusikverbandes, Christoph Schnitker, Alois Nürenberg aus: Für 60 Jahre als aktiver Musiker im Spielmannszug "Rheinklänge", davon 50 Jahre als Erster Vorsitzender, erhielt er die Ehrennadel in Gold mit Diamant und einem Ehrenbrief der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände.[2]

Fußnoten

  1. Quelle: Ehrungen verdienter Bürger, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1987
  2. Quelle: Rhein-Zeitung vom 20. März 2012