FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Bachovenhaus (Sinzig)

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bachovenhaus Sinzig.jpg
Sinzig - Heinz Grates (63).jpg
Sinzig - Heinz Grates (28).jpg
Haus Bachoven.jpg

Das Bachovenhaus in Sinzig beherbergt heute den Tourist-Service Sinzig, die städtische Senioren-Information und das Feinkost-Geschäft Les Olives.


Anschrift

Bachovenstraße 10

53489 Sinzig

Die Karte wird geladen …

Eigentümer

Louise und Franz Schuld

Chronik

Der Sinziger Historienforscher Karl-Friedrich Amendt hat sich mit der Geschichte des Hauses befasst. Er fand heraus:

Seit dem 14. Jahrhundert ist die Adelsfamilie Baakhoven bei Echt (Limburg, NL) sesshaft. Von 1690 bis 1720 war Johann Bertram Bachoven von Echt als jülicher Vogt und Amtsverwalter in Sinzig tätig. Wegen seiner Verdienste um die Stadt benannte man schon um 1704 die an seinem Wohnhaus vorbeiführende Straße als ‚Bachovenstraße’‚ am 19. Juli 1706 genehmigte der Kurfürst den Antrag der Stadt, das Wohnhaus von Vogt Bachhoven von allen Lasten freizustellen; 1710 folgt die Ernennung zum Trierer Hofrat. Sohn Carl Caspar übernahm die Ämter vom Vater und führte sie ebenso vorbildlich bis 1764. Das heutige Bachovenhaus ist nach dem Stadtbrand von 1758 entstanden. Zeitweilig war das Gebäude Sitz der französischen „Mairie“ und nach dem 2. Weltkrieg der amerikanischen Kommandantur. Hier erhielt die Bevölkerung nach dem Krieg die ersten Ausweise.[1]

Fußnoten

  1. Quelle: Pressemitteilung der Stadtverwaltung Sinzig/Johannes Büchel vom 11. Oktober 2010