FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Bahnhof Bad Breisig

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Für den zur linken Rheinstrecke gehörenden Bahnhof Bad Breisig weisen die Unterlagen der Bahn 1880 als Erbauungsjahr aus, schreibt Matthias Röcke.[1] Im Stil erinnere das Gebäude an die ebemfalls um diese Zeit im Ahrtal errichteten Bahnhöfe. Niederbreisig habe zunächst keinen eigenen Bahnhof gehabt, sei dann mit einem Haltepunkt versorgt worden und habe erst lange Zeit nach Fertigstellung der Strecke einen Bahnhof erhalten (Carl Bertram Hommen: Das Breisiger Ländchen).


Bhf Bad Breisig.jpg
Bahnhof Bad Breisig.jpg
Graffito in der Unterführung am Bahnhof

Anschrift und Lage

Koblenzer Straße 86

Bad Breisig

Die Karte wird geladen …

Baubeschreibung

Matthias Röcke beschreibt:

Im Gegensatz zu den Bahnhöfen im Ahrtal wurde in Bad Breisig für die Fassadengestaltung gelber Klinker verwendet. Die Umrandungen sind in Rot gehalten. Das Gebäude wird beherrscht von einem zweigeschossigen Portalbau mit großem Giebel zur Straße und zur Bahn. Dieser Teil hat drei Fensterachsen. Die Treppe zum früheren Eingang an der Straßenseite ist noch erkennbar, ebenso eine Schwelle an der alten Tür. Heute ist der Eingang um eine Achse nach Süden verlegt. Wahrscheinlich führten früher Treppen von beiden Seiten zum damals zentralen Eingang. Nach Süden schließt sich ein fünfachsiger, eingeschossiger Bau an, nach Norden ein kurzer Anbau mit nur einer Achse. Möglicherweise kamen diese Bauten später hinzu. An der Nordseite steht außerdem ein Fachwerk-Güterschuppen. Wie die seitlichen Giebel des sehr ansehnlichen und gut gepflegten Bahnhofs ist auch die Überdachung von Bahnsteig 1 eine romantisch verspielte Holzkonstruktion und passt gut zum Gesamteindruck. Der mittlere Bahnsteig hat eine einfache, kleine Überdachung aus Holz.[2]

Chronik

Im Januar 2011 wurde in dem Gebäude der Jugend- und Kulturbahnhof Bad Breisig eröffnet.

Die Bahnsteige im Bad Breisiger Bahnhof sollen angehoben werden, berichtete general-anzeiger-bonn.de am 19. März 2017. Außerdem sei der Bau von zwei Aufzügen geplant, damit die Bahnsteige auch von behinderten Menschen gut erreicht werden können. Baubeginn solle in zwei Jahren, also 2019, sein. Das Anheben der beiden Bahnsteige werde rund 1,6 Millionen Euro kosten, hinzu kommen voraussichtliche Kosten für die Aufzüge in Höhe von rund 600.000 Euro. Die Bahn wolle ab 2019 neue Waggons einsetzen, die einen bequemeren Ein- und Aussstieg ermöglichen. general-anzeiger-bonn.de zu den Modalitäten:

Der Ausbau wird von der Bahn geplant und durchgeführt, die Stadt selbst hat keinen Einfluss auf Kosten und Gestaltung. Nach einer Rahmenvereinbarung zwischen Land und Bundesbahn zahlt Bad Breisig jedoch pauschal 15 Prozent der Baukosten. Das macht für die Stadt einen Betrag in Höhe von rund 320.000 Euro aus. Die von der Verbandsgemeinde bezifferten Planungskosten indes muss die Stadt zu 100 Prozent übernehmen: angeblich satte 580.000 Euro.[3]

Die beiden Aufzüge würden 600.000 Euro kosten.

Fußnoten

  1. Bahnhöfe im Kreis Ahrweiler, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1987
  2. Quelle: Matthias Röcke: Bahnhöfe im Kreis Ahrweiler, in: Heimatjahrbuch des Kreises Ahrweiler 1987
  3. Quelle: Victor Francke: Investitionen im Bahnhof Bad Breisig – Die Bahnsteige werden angehoben, general-anzeiger-bonn.de vom 19. März 2017