FacebookLogo.png   TwitterLogo.png   Wordpress-logo-notext-rgb.png

Ahrwein-Messe am 25. November 2017 im Kurhaussaal in Bad Neuenahr

Ermländisches Erntedankfest Niederheckenbach

Aus AW-Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ermländische Erntedankfest in Niederheckenbach wird Jahr für Jahr am ersten Oktober-Wochenende von der Ermlandgemeinschaft Heckenbach e.V. veranstaltet. Zum Fest gehören ein Hochamt in der Katholischen Pfarrkirche "St. Pankratius" und "St. Margarita" Niederheckenbach mit anschließendem Frühschoppen, eine ermländische Vesper und der traditionelle Bändertanz mit Überreichung der Erntekrone. Nach der Vesper und nach der Segnung der Erntekrone und der Erntegaben tragen junge Erwachsene der Ermländer Gemeinschaft die Erntekrone im Festzug ins Gemeindehaus. Die Krone wird aus vier Getreidearten gebunden und mit Bändern geschmückt. Die Vielzahl der gebundenen Ähren soll die Menschen an ihre Abhängigkeit von der Ernte erinnern. Die Krone gilt als Zeichen der Macht, und der Kranz, ohne Anfang und ohne Ende, symbolisiert die Unsterblichkeit. Zu den Programmgestaltern gehörten in der Vergangenheit u.a. die Mädchengruppe "Die Mariellchen" Heckenbach, die Landfrauen-Tanzgruppe Hohenleimbach/Lederbach und der Musikverein Niederheckenbach e.V..


Veranstalter

Ermlandgemeinschaft Heckenbach e.V.

Sonstiges

Aus Hafer-, Gersten-, Weizen- und Roggenstroh wird für das Fest eine Erntekrone gebunden, die an eine verdiente Person übergeben wird. Wenn die Bändertänzer mit dieser Krone ins Festzelt einziehen, singen sie: „Mit lautem Jubel bringen wir die schöne Erntekron‘. Mit voller Pracht und voller Zier winkt nun der holde Lohn …“ 16 Jugendliche bewegen sich tanzend um die Krone herum; jeder von ihnen hält dabei ein buntes Band in der Hand.

Chronik

Mehr als 60 Jahre wurde das Fest von der Ermlandgemeinschaft ausgerichtet. Wegen Nachwuchsproblemen übernahm der Pfarrgemeinderat im Jahr 2014 die Veranstalterrolle. Er verkleinerte das Fest und legte es mit dem Pfarrfest zusammen. Das Ermländer Erntedankfest werde auch in Zukunft gefeiert, berichtete die Rhein-Zeitung (RZ) am 7. Oktober 2014. Nachdem es Überlegungen gegeben hatte, das Fest einzustellen, erklärte sich der Pfarrgemeinderat der Katholischen Pfarrgemeinde "St. Pankratius" und "St. Margarita" Niederheckenbach bereit, das Fest fortzuführen. In der RZ hieß es:

Obwohl es immer schwieriger wird, die nachwachsenden Generationen für die Tradition der Ermländer zu begeistern, haben die Ermländer Gemeinschaft, Pfarr- und Verwaltungsrat sowie Pfarrer Volker Dupont, im vergangenen Jahr noch selbst Träger der Erntedankkrone, bereits 2013 beschlossen, das Fest weiter am Leben zu halten. Diesem Wunsch hatte sich auch Achim Haag, Verbandsgemeindebürgermeister von Altenahr, angeschlossen. Und so wird man also weiterhin am ersten Sonntag im Oktober nach alte Väter Sitte Erntedank feiern – mit der Vesper am Sonntagnachmittag und mit dem Bändertanz, der üblicherweise von acht Paaren getanzt wird.[1]

Die Erntekrone wurde 2014 an Anna und Hubert Schakowski überreicht, eine Auszeichnung für langjähriges Engagement, für Beiträge zur Dorfverschönerung und für den jahrelangen Kinder-Fahrdienst: Anna Schakowski chauffierte die Kleinen zum Kindergarten, Ehemann Hubert die Schulkinder zur Grundschule.

Beim Erntedankfest des Jahres 2016 ging die Erntekrone an Siegfried Ahrendt aus Beilstein. Die Pfarrgemeinderatsvorsitzende Anja Neißner sagte in ihrer Laudatio, Ahrendt sei ein Mensch, der von sich aus die Initiative ergreife, Verantwortung übernehme und mehr tue, als er müsse, wie blick-aktuell.de berichtete. „Du hast maßgeblich dazu beigetragen, das Gesicht unserer Gemeinde zu prägen“, lobte sie. Bereits 1965 sei der heute 83-jährige ehemalige selbstständige Landwirt am Bau der Dorfkapelle Beilstein beteiligt gewesen. Noch heute läute er täglich mittags von Hand die in der Kapelle hängende Glocke – allerdings nicht punkt 12, sondern bereits um 11.50 Uhr – weil er selbst pünktlich um 12 Uhr zu Mittag isst. Von 1984 bis 2008 gehörte Ahrendt dem Verwaltungsrat an. In diese Zeit fielen die Renovierungen der Katholischen Pfarrkirche "St. Margarita" Blasweiler und der Kapelle in Cassel. Außerdem fiel die Renovierung der Katholischen Pfarrkirche „St. Pankratius“ und „St. Margarita“ Niederheckenbach in seine Zeit als Verwaltungsratsmitglied. Zudem war Ahrendt viele Jahre Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Heckenbach und auch darüber hinaus habe er sich aktiv am Dorfleben beteiligt.[2]

Mediografie

Erntedankfest: Ermlandgemeinschaft Heckenbach feierte mit Gebeten und Bändern, general-anzeiger-bonn.de vom 8. Oktober 2013

Fußnoten

  1. Quelle: Ermländer Erntedank bleibt im Festkalender - Tradition gerettet, in: Rhein-Zeitung vom 7. Oktober 2014
  2. Quelle: Erntedankfest in Niederheckenbach gefeiert – Die Erntekrone erhielt in diesem Jahr Siegfried Ahrendt aus Beilstein – Nach der Ermländer Vesper in der Pfarrkirche St. Pankratius wurde im benachbarten Jugendheim gefeiert, blick-aktuell.de vom 5. Oktober 2016